[Rezension / unbezahlt] Habt ihr schon angefangen für die Advents- und Weihnachtszeit zu backen? Oder backt ihr St. Martins Gänse? Das heutige Buch heißt "Was uns schmeckt und was dahinter steckt". Und wer es liest, der bekommt einen sagenhaften neuen Einblick in die Welt des Backens. Wenn du also schon immer mal wissen wolltest, wie Hefe funktioniert, was der Unterschied zwischen Backpulver und Natron ist, was Gluten eigentlich sind, wie man Sauerteig macht und ob man Eier in die Gefriertruhe stecken kann - DANN bist du hier genau richtig. Denn dieses Buch verrät dir all das und noch viel mehr.

Und dazu gibts noch ein paar Extras: die Autorin Nikola Schwarzer (die übrigens aus Freiburg kommt) hat das Buch mit vielen Experimenten gespickt, die so interessant und einfach sind, dass man sie auch mit Kindern durchführen kann.

Was uns schmeckt und was dahinter steckt - Naturwissenschaft in der Küche.

Auch wenn in diesem Buch viele wunderschöne und appetitanregende Fotos zu sehen sind - es ist kein Backbuch. Autorin Nikola Schwarzer hat drei Leidenschaften: Naturwissenschaften, Fotografie und das Backen. Und so verwundert es nicht, dass in diesem Buch viele interessante Fakten zu kleinem und großen Gebäck zu finden sind. Und eben auch die vielen köstlichen Fotos. Die Rezepte kann man trotzdem bekommen. Auf dem Blog der Autorin nämlich: www.studieinsuess.de. Aber sie sind nicht die Hauptsache.

Von Wunderwerken der Natur und Pustekuchen aus der Packung

Ehrlich gesagt, ich hätte nie gedacht, dass mich dieses Buch so begeistern würde. Ja, ich bin interessiert an den chemischen Zusammenhängen, die aus glibbrigem Eiweiß einen fluffigen Baiser machen. Und natürlich interessiert es mich, warum ohne Hefe und Backpulver meine Teig schwer und plump werden würden. Das aber jemals mit meinen Kindern in der Küche stehen und Sahne zu Butter schütteln würde hätte ich nicht gedacht. Aber genau das ist mir passiert.

Nikola Schwarzer erklärt nicht nur sehr anschaulich und interessant die Zusammenhänge der einzelnen Backzutaten. Sie hält viele interessante Experimente bereit, bei denen man ganz praktisch sehen kann, wie die einzelnen Ingredienzien zusammen funktionieren.

So kann man zum Beispiel Kandiszucker herstellen, Eigelb trocknen, Sauerteig herstellen, Joghurt selber machen, Sahne zu Butter verwandeln und das Geheimnis von richtig geschmolzener Schokolade nachvollziehen.

Einige Experimente erfordern etwas Geduld, aber die meisten lassen sich gut mit Kindern nachvollziehen. Der Sauerteig hat meine Kinder nicht so sehr interessiert, dafür waren sie aber Feuer und Flamme beim Sahne schütteln.

Die Kapitel im Detail

Hier gebe ich euch einen kleinen Überblick über die Kapitel lim Buch.

  • Mehl | Von Teig, Typen und Gluten
  • Fluffig, luftig und locker | Alles über Backtriebmittel
  • Eier | Wunderwerke der Natur
  • Fett | Kalorienreich, aber oho!
  • Zucker | Gehasst, geliebt, in Bonbonform gegossen
  • Milchprodukte | Von Joghurt, Sahne und Laktose
  • Faszination Schokolade
  • Geliermittel | Die geheimen Stars der Kühlschranktorten

In jedem Kapitel hab ich viel gelernt. Natürlich bestehen die Kapitel auch aus chemischen Formeln und wissenschaftlichen Erklärungen. Aber durch die wunderbar nachvollziehbare Art, in der die Autorin die Kapitel geschrieben hat, fand ich immer etwas faszinierendes, etwas neues, etwas interessantes, das ich vorher noch nicht wusste. Und ich hatte viele AHA!-Effekte.

Hinter jedem Kapitel gibt es einen Bereich "Zahlen und Fakten". Hier findet man spannende und unterhaltsame Details zum jeweiligen Thema, zum Beispiel, dass ein Zuckerkorn zwischen 0,8 und 1,2 mm groß ist.

 Was uns schmeckt und was dahinter steckt


  Leckere Bilder gibts auch Instagram-Kanal der Autorin: https://www.instagram.com/studieinsuess/

Buchige Fakten

Fazit & Bewertung

Was uns schmeckt und was dahinter schmeckt ist ein wahrer Schatz für alle, die sich dafür interessieren, wie die Dinge im Kuchen- und anderem Teig zusammenwirken. Wer wissen möchte, warum man den Zucker mit dem Ei schaumig schlägt, warum das Backpulver zum Schluss in den Teig muss und woraus Gelatine eigentlich besteht ist hier genau richtig. Ich fand ganz großartig, wie interessant und einleuchtend die Inhalte gestaltet sind. So einen Chemie-Lehrer hätte ich mir früher gewünscht, der chemische Zusammenhängen mit praktischen Anwendungen verknüpft, die man wirklich aus dem richtigen Leben kennt.

Was uns schmeckt und was dahinter steckt

Natürlich fällt dieses Buch nicht in die sonst hier übliche Kategorie "Kinderbuch". Weil wir aber viel Spaß mit den Experimenten hatten und diese auch für Kinder gut vermittelbar sind, möchte ich trotzdem ein paar Lesekatzen vergeben.

Es gibt 5 von 5 Lesekatzen. Ich hab überhaupt nichts zu meckern, ich bin immer noch erstaunt, wie viele interessante Fakten in meiner Küche versteckt sind und ich bin auf jeden Fall um einiges klüger als vor dieser Lektüre.

😻😻😻😻😻

Deshalb gebe ich hier eine ganz klare Leseempfehlung.

Ich bedanke mich beim Hirzel Verlag und dem Unternehmen Literaturtest für das Rezensionsexemplar.

Welche coolen naturwissenschaftlichen Bücher kennt ihr noch? Und hattet ihr gute Chemielehrer? In den Kommentaren ist Platz für eure Erfahrungen. Ich freu mich auf jeden einzelnen.

Bis bald, Eure Carola.

 

Author

2 Comments

  1. Stimmt, so ein Chemieunterricht, der sich total auf den Alltag bezieht, hätte mir auch mehr Spass gemacht. Hm, vielleicht ein sinnvolles Weihnachtsgeschenk an die Lehrer unserer Kinder, denn gemäss Lehrplan 21 haben sie nun Chemie und Physik schon im Kindergarten!

    Also ich werde mir das Buch auch besorgen, obwohl ich eigentlich mehr“grüsiges“ darin erwartet habe. Aber so wie du es beschrieben hast, machts auch Spass.

    Liebe Grüsse

    Victoria

    • Carola

      Hallo Victoria,
      ja, im Buch geht es nicht um die Inhaltsstoffe, die die Industrie uns unterjubelt. Das finde ich total gut, weil darüber hab ich schon so einiges gelesen. Es ist tatsächlich mehr so ein natürlicher Chemieunterricht in punkto Backwaren. Es macht Lust auf mehr, statt Unlust auf alle möglichen Lebensmittel.

Write A Comment

%d Bloggern gefällt das: