Das heutige Türchen im Kinderbuchadvent ist mir ein ganz besonderes Anliegen. Als ich daran ging, eine Auswahl von Büchern zu treffen, die ich gerne an euch verlosen möchte, da hatte ich die Wahl zwischen vielen wunderbaren Kinderbüchern. Und dann war da noch ein Buch nur für Mamas: "Mama kann nicht kochen" aus dem Arisverlag in der Schweiz.

In diesem Buch erzählen Martin und Camilo Jaschke von ihrer perfekt unperfekten Mutter. Und, liebe Mütter, grade zur Weihnachtszeit - wenn wir zum Strippenzieher für Nikolaus, Christkind und Weihnachtsmann werden, wenn wir Adventsfeiern in Schule und Hobby begleiten, fünf verschiedene Plätzchen backen und mit den Kindern Weihnachtsschmuck basteln - wann wäre das Thema "Perfektionismus" passender als in dieser Zeit?

Damit öffne ich das 21. Türchen im Kinderbuchadvent. Diese Aktion wurde von Anna von den Kinderbuch-Detektiven ins Leben gerufen. Ich bedanke mich  für die Organisation und Durchführung bei ihr. Weihnachtsvorbereitungen, das normale Leben und ein so große Aktion über die komplette Adventszeit auf die Reihe zu kriegen ist kein Pappenstiel: Liebe Anna, vielen Dank!

Aber nun geht es weiter zum Buch und zur Verlosung!

Mama kann nicht kochen - Liebeserklärungen an perfekt unperfekte Mütter

Martin und Camilo Jaschke können einem schon ein kleines bisschen leidtun. Ihre Mutter ist die wirklich miserabelste Köchin der ganzen Welt. Und dabei müssen die beiden Kinder ordentlich was ertragen. Von Kochen kann eigentlich gar nicht die Rede sein, Mutter Jaschke versagt schon, wenn sie das Essen vom Vortag einfach nur aufwärmen soll. Entweder es ist dann verbrannt oder es ist noch eiskalt.

Und trotzdem, vom Essen einmal abgesehen, ist diese Mutter perfekt. Denn sie hat ganz andere Qualitäten: sie unterstützt jede noch so verrückte, kreative Idee der Kinder. Sie unterstützt die Kinder bei all ihren Einfällen und findet Lösungen, wie sich die Buben alle Träume erfüllen können. Martin möchte zum Beispiel Coiffeur und Fußballer werden: warum nicht? sagt Yordanka Jaschke und sorgt dafür, dass sich seine Träume erfüllen.

Und genau deshalb ist sie eine sehr perfekte Mutter. Gekocht wird inzwischen von den Söhnen und von ihrem Ehemann - und alle sind glücklich damit!

10 Geschichten von perfekt unperfekten Müttern zum Lesen und Schmunzeln und vielleicht als Vorbild für sich selbst!

Zehn prominente Mütter und Fachfrauen verleihen in diesem Buch der Unperfektheit ihre Stimme. Jede von Ihnen spricht sich gegen den Perfektionismus aus. Und das ist dringend nötig. Denn der Perfektionismus hält schon früh Einzug in das Leben von  Frauen und Mütter.

Vor der Schwangerschaft geht es darum, ob man Kinder möchte oder nicht. Wer keine Kinder möchte, ist eine karrieregeile Egoistin, wer zu früh Schwanger wird hatte offenbar keine Lust mehr zu arbeiten. Spät-Gebärende machen es auch nicht richtig: "Dann bist du ja quasi eine Oma, wenn dein Kind in die Schule kommt!"

Weiter geht es dann in der Schwangerschaft: Alle wissen es besser. Sei es der engere Freundeskreis, die Nachbarin oder gar die Familie. Schwangere sehen sich einer Vielzahl von neuen Herausforderungen gegenüber, die eigentlich alle gar nicht sein müssten, wenn man nicht dem ganzen Druck von außen nachgeben würden.

Wie es dann nach der Geburt wird, davon muss man schon gar nicht mehr sprechen: "Dein Kind ist nicht in der Babymassage? Ihr geht nicht ins PEKIP?" Wie soll nur aus diesen kleinen Würmchen später etwas gescheites werden, wenn sie nicht schon ab Geburt gefördert und mit Input versorgt werden? Als frisch gebackene Mama kann man echt Irre werden.

Mama kann nicht kochen Rückseite

Und als nicht mehr so ganz frisch gebackene Mama sowieso: "Du gehst wieder arbeiten?" und der absolute Gegensatz "Wie, du bleibst 3 Jahre lang zu Hause?" Egal wie man es macht, es ist einfach niemals gut genug.

Und dann der Haushalt! Und die Babypfunde! Und die eigene Karriere! Wie soll Frau das bloß alles auf die Reihe kriegen???

Kriegt Frau nicht. Muss Frau auch nicht!

Ein Buch für die Seele - ein Buch in dem man sieht "Bei anderen ist es auch nicht anders!"

Jede Frau hat ihre Stärken und Schwächen. Die hatten wir schon bevor wir Kinder hatten. Und nur weil man neues Leben in die Welt setzt, wird man nicht auf einmal zur Superwoman. Was ich aus diesem schönenen Buch zweifelsfrei mitnehme ist, dass es auch bei anderen Familien nicht anders aussieht als bei mir. Auch bei anderen gibt es Chaos, die Kinder wollen keine Hausaufgaben machen, die Freunde sind doof, die Arbeit nervt und das Leben ist insgesamt mit Kindern anstrengender. Andererseits gibt es überwiegend diese vielen perfekten Momente. Wenn zusammen am Tisch sitzen und Sterne für Weihnachten basteln, wenn ich die Kinder zum Instrumentenunterricht bringe und sehe, wie sie mit glänzenden Augen für uns Vorspielen. Wenn wir im Winter das ganze Chaos zuhause lassen und raus gehen um Schlitten zu fahren oder wenn die ganze Familie sich trifft und eine schöne Zeit zusammen verbringt - egal ob ich aufgeräumt ist, die Hausaufgaben gemacht sind, die Kinder frische Klamotten angezogen haben oder die Wäsche gemacht ist.

Jeder Frau, jede Mutter hat Stärken und Schwächen. Und mit diesem Buch kommt ihr vielleicht ein bisschen euren eigenen Stärken auf die Schliche. Auf jeden Fall gibt es viel zu Lachen und sich zu amüsieren und ich finde, dass die Lektüre von "Mama kann nicht kochen" zum Nachdenken anregt und zeigt: Niemand ist 100% perfekt!

Buchige Fakten

Gewinnspiel im Kinderbuchadvent

Wie schon gesagt, heute könnt ihr dieses tolle Buch bei mir gewinnen. Und weil ich es wirklich sooo wichtig finde, verlose ich nicht eines sondern gleich zwei Exemplare von "Mama kann nicht kochen".

Ich bedanke mich beim Arisverlag für die Möglichkeit, dieses großartige und so wichtige Buch meinen Lesern zur Verfügung zu stellen.

Um an der Verlosung teilzunehmen schreibt ihr mir einfach in einen Kommentar, dann landet ihr automatisch in der Lostrommel. Wer außerdem noch meinen Blog abonniert, der erhält ein Extralos und damit eine Extrachance auf den Gewinn.

Das Anmeldeformular findet ihr an der rechten Seite. Ich versende keinen Newsletter - ihr bekommt ausschließlich die neusten Blogposts automatisch zugestellt. Und natürlich könnt ihr auch jederzeit wieder kündigen.

Teilnahmebedingungen

Das Gewinnspiel startet am 21.12.2018  und endet am 22.12.2018 um 23.59 Uhr. Die Gewinner werden ausgelost.  Die Gewinner werden per persönlicher Nachricht informiert. Mit seiner Teilnahme willigt der Teilnehmer ein, dass seine übermittelten Daten ausschließlich zum Zwecke der Durchführung des Gewinnspiels gespeichert werden. Nach Beendigung des Gewinnspiels werden die Daten gelöscht. Persönliche Daten werden nicht für kommerzielle Zwecke gespeichert. Eine Weitergabe an Dritte ist ausgeschlossen. Ansprechpartner und Verantwortlicher ist alleine der Veranstalter. Teilnahmeberechtigt sind Personen über 18 Jahren, die ihren Wohnsitz in Deutschland haben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die Päckchen kommen dann natürlich nicht mehr pünktlich zu Weihnachten bei euch an. Aber ich hoffe, dass ihr im alten Jahr noch mit Buchpost rechnen könnt.

So gehts im Adventskalender weiter!

Morgen öffnet sich das nächste Türchen bei Anna von den Kinderbuch-Detektiven. Gestern war der Adventskalender zu Gast bei den Letteraturen. Das Buch "Vorsicht roter Wolf" könnt ihr noch bis heute Nacht gewinnen. Also schaut gerne auch dort vorbei.

Nun wünsche ich euch viel Glück beim Gewinnspiel!

Habt schöne und entspannte Feiertage, machts euch gemütlich und denkt immer dran: Es muss nicht alles perfekt sein!

Eure Carola

PS: Kennt ihr meinen Kater Leo? Der ist auch nicht perfekt, aber neulich hat er sich die Tastatur geangelt und mal ein bisschen aus dem Nähkästchen geplaudert.

Author

48 Comments

  1. Das würde ja passen… denn mein Vorsatz für 2019 ist nämlich tatsächlich den Perfektionismus und damit verbundenen Stress ein wenig zurückzudrängen und den Raum für Seele-Baumel-Zeit zu nutzen.

  2. Dieses Buch klingt ganz wunderbar und ich würde es sehr gerne lesen! Vielen lieben Dank für die Verlosung und ebenfalls ganz besinnliche, ruhige Weihnachten!

  3. Oh ja, das klingt perfekt für mich. Und meine Tochter. Ob sie sowas wie den Buchtitel sagen würde?

  4. Constanze Klose Reply

    Das Buch hört sich ganz toll an, genau das richtige um darin über die freien Tage zu schmökern

  5. Ich würde mich sehr über dieses Buch freuen. Ich habe mir für 2019 vorgenommen mir nicht mehr so viel vorzunehmen, realistische Erwartungen zu haben und insgesamt gelassener zu werden. Das Buch kann mir dabei bestimmt helfen 🙂
    Deinen Blog habe ich per Mail abboniert.
    Liebe Grüße

    • Carola

      Ja, in der Tat. Vor allem, weil Frau viele Beispiele findet, die bei anderen eben auch so sind, wie bei uns zuhause auch. Viel Glück fürs Gewinnspiel für dich.

  6. Guten Morgen! Auf in den Weihnachts-Endspurt! Das mit der Perfektion ist ja so eine Sache… Die bekämpfe ich schon so lange… In diesem Jahr habe ich festgestellt, dass für das kämpfen viel zu viel Zeit und Kraft drauf geht und mich entschieden, damit zu leben – und bisher hat das die größte Veränderung gebracht. Vielleicht genau der richtige Zeitpunkt, um auch die humoristische Seite anzugehen
    Ich wünsche euch allen ein wunderschönes, unperfektes Fest!

    • Carola

      Hallo Susanne, ganz im Sinne von Achtsamkeit: Die Dinge dürfen sein, wie sie gerade sind! Das ist sicher die beste Herangehensweise. Jeder so, wie er es kann und haben möchte. Viel Glück beim Gewinnspiel.

  7. Katrin Volk Reply

    Das Buch hört sich klasse an! Ich bin im Juli das erste Mal Mama geworden und kann über blöde Kommentare auch ein Lied singen. Zum Glück kann ich meist darüber schmunzeln. Aber manchmal zweifelt man doch ein wenig an sich selbst…..ich erwische mich auch immer wieder dabei, wie ich 3 Dinge gleichzeitig schaffen will. Dabei ist Zeit mit den kleinen Prinzen zu verbringen doch das Einzige, was zählt.

    • Carola

      Ganz genau. Darum geht es auch in diesem Buch: das wichtigste ist die Qualität der Zeit, die wir mit unseren Kindern verbringen. Oder auch die Zeit, die wir mit Dingen genießen, die uns wichtig sind. Viel Glück für Dich.

  8. Ein Buch, mit dem wir uns von der Perfektion verabschieden, klingt perfekt für mich. Eine schöne Verlosung, danke! Dir und Deiner Familie glückliche Weihnachten, Svenja

    • Carola

      Hallo Svenja, dir auch eine glückliche Weihnacht und vielen Dank fürs Teilnehmen.

  9. Hallo ihr Lieben,

    das klingt nach einem witzigen Abenteuer für alle Perfektionistenmamas wie mich. Ich musste gerade herzhaft lachen.

    Viele Grüße
    Silke

  10. Oh das wäre eine schöne Lektüre. Bin gespannt auf das Buch und würde mich mega freuen, wenn ich ein Exemplar gewinnen würde.

  11. In dem Buchtitel erkenne ich mich sofort wieder….
    Danke für die Verlosung!

  12. Wow, das Buch steht seit geraumer Zeit auf meinem Wunschzettel….. Meine Tochter sagte auch schon mal: „Mama, der Papa kann besser kochen als du“…. aber schmecken tut es trotzdem was die Mama kocht…. Danke für die Verlosung
    LG Rose

  13. Hallo Carola,
    gerne würde ich meine Mutter anlässlich der bevorstehenden weihnachtlichen Festivitäten mit dem von dir ausgelobten – ein Plädoyer für unkonventionelles und unperfektes weibliches Rollenverhalten implizierenden – Opus bedenken!
    Zur Erhöhung meiner Gewinnchancen habe ich deinen Blog soeben unter der angegebenen E-Mail-Adresse abonniert.
    Frohe Festtage
    Falko

    • Carola

      Oha. Ein „Plädoyer für unkonventionelles und unperfektes weibliches Rollenverhalten“? Na, ich weiss nicht, ob ich das so hochgestochen formulieren würde ;-). Aber wenn du findest, dass deine Mama mal fünfe grade sein lassen sollte, dann bist du hier richtig. Viel Glück für Dich!

  14. Das wäre genau das richtige Buch um neben dem stressigen Alltag abzuschalten und ein bisschen zu lesen!
    LG Carina

  15. Melanie Baute Reply

    Hallo.
    Würde mich sehr über das Buch freuen.
    Folge auch auf dem Blog.
    Liebe Grüße und eine schöne Weihnachtszeit

  16. Ich musste schon beim Buchtitel grinsen, das kommt mir soooo bekannt vor!
    Tatsächlich bin ich ja sehr wohl der Meinung, dass ich kochen kann, aber das Kind schaut immer grimmig und sagt noch grimmiger „bei Oma schmeckt es viel besser, ich mag ein Brot“.

    Deinen Blog hab ich sehr gerne abonniert.

    Viele Grüße,
    Andrea

    • Carola

      Oh, das hört sich ja nach einem kleinen Feinschmecker an ;-). Naja, wie im Buch zu lesen ist, gibts ja noch wichtigeres als das Essen. Viel Glück für Dich.

    • Carola

      Hallo Andrea,
      du hast gewonnen 🙂
      Viele Grüße
      Carola

  17. Dieses Buch habe ich schon eine Weile auf meiner Liste, der noch zu lesenden Bücher. Ich würde mich also sehr darüber freuen 🙂

  18. Das hört sich so super an 🙂 Und wer ist schon perfekt. Obwol es gibt wirklich unter Müttern welche die das behaupten… Ich würde mich freuen auch von anderen perfekt unperfekten Mamas zu lesen 🙂

    LG

  19. Ich kann zwar kochen jedoch bin ich perfekt unperfekt und würde mich als dreifach Mama wahnsinnig über das tolle Buch freuen.

  20. Ich würde mich sehr über das Buch freuen, ich glaube es würde mich aufmuntern, wenn ich mal wieder ein „Mama-Tief“ habe und denke das ich nichts richtig auf die Reihe kriege.

    Liebe Grüße
    Fiona

  21. Anita Rautenberg Reply

    Hallo.
    Sicher ein tolles Buch, um es sich auf dem Sofa gemütlich zu machen …
    Liebe Grüße Anita

  22. Hallo,

    ich glaube das ist ein richtig gutes Buch. Deine Vorstellung hat mir gut gefallen und so hüpfe ich in den Lostopf:)

    Liebe Grüße

    Little Cat

  23. Verena Julia Reply

    Guten Abend 🙂
    das Buch klingt toll. Ich würde es, falls ich es gewinne, meiner besten Freundin schenken. Sie hadert nämlich immer mit sich selbst und stellt sich in ein schlechtes Licht, dabei ist sie tolle Mama, eine tolle Ehefrau, eine tolle Freundin.
    Liebe Grüße Verena

  24. Oh ja, das kenn ich. Man probiert es allen recht zu machen und setzt sich selbst unter Druck möglichst alles unter einen Hut zu bringen.
    Dabei vergesse ich oft wie wichtig und schön es ist, die Zeit mit meinen Rackern zu verbringen (egal wie die Wohnung aussieht)
    Eine schöne Weihnachtszeit!
    Regina

  25. Das Buch spricht mir tief aus der Seele! Es freut mich ungemein, dass ich nicht die einzige total unbegabte, chaotische Mama bin. Die bei allen möglichen Gelegenheiten ein Kopfschütteln ernet.
    Liebe Grüße, Bine

  26. Das Buch wäre genau das richtige für mich, ich mache mich auch viel zu verrückt… 🙂

  27. Klingt spannend für mich als ständig scheiternde Perfektionistin und Mami eines Kleinkinds…

  28. Hallo,
    ui, das klingt nach einem lustigen Buch. Vielleicht lerne ich da sogar noch was draus, ich tue mich teilweise noch schwer, meinem Perfektionismus abzulegen oder eben nicht drei Dinge auf einmal tun zu wollen. Es klingt jedenfalls vielversprechend!

    Deinen Blog habe ich bereits abonniert.

    • Carola

      Du hast gewonnen!
      Viele Grüße Carola

  29. Christine Spr. Reply

    Ein Buch das mich zum Lachen bringt, bei dem ich unperfekt sein darf – her damit 😉 Das hört sich toll an und muntert einen bestimmt wieder auf wenn die Wäscheberge und das Chaos wieder überhand nehmen!

  30. Juhuuu! Tausend Dank, liebe Carola, ich freue mich riesig.

    Ich wünsche Euch ein wunderschönes Weihnachtsfest,
    Viele Grüße,
    Andrea

Write A Comment

%d Bloggern gefällt das: