Tag

yoga

Browsing

Die heutigen Freitagslieblinge werden inspiriert und präsentiert von den Schulferien. Und natürlich noch vom Osterhasen, der den Kindern neue Inliner in die Nestchen gelegt hat.

Es ist Ferienzeit und so gab es jede Menge Lieblingszeit mit den Kindern. Ob beim Ostereier-Suchen, Sonne genießen oder Inliner fahren  - die Kinder sind gerade super ausgeglichen. Das kommt nicht zuletzt davon, dass auch wir Erwachsenen entspannt sind. Und damit hat die ganze Familie schöne Osterferien mit viel Familienzeit. Im übrigen kann jetzt die ganze Familie besser Inliner fahren als ich - was aber auch keine große Kunst ist, denn ich bin froh wenn ich drauf stehen kann und nicht umfalle.

Inliner Fahren
Der Osterhase hat nicht nur Schokolade gebracht...

Mein Lieblingsessen war diese Woche der erste Spargel. Die weißen Stangen haben einen festen Platz in unserem Speiseplan und jedes Jahr probiere ich wieder ein oder zwei neue Rezepte aus, nur um dann festzustellen, dass wir doch alle am allerliebsten Spargel mit Sauce Hollandaise und Kratzete bevorzugen. Ihr wisst doch alle was Kratzete sind? So nennt man hier die verrissenen Pfannkuchen oder Omletts die so gerne zum Spargel gegessen werden.

Spargel und Steak
Spargel. Mhmmm... am liebsten mit Kratzete, aber mit Steak auch sehr lecker.

Das zweite Lieblingsessen der Kinder sind diese Gesellen hier. Ganze Rudel von Schoko-Osterhasen bevölkern derzeit die Kinderzimmer 🙂

Osternest
Der Osterhase hat es dieses Jahr gut gemeint...

Mein Buch der Woche ist "Die Auswahl". Es ist der erste Teil der Jugendbuchtrilogie rund um Cassia und Ky. Der erste Band erinnerte mich in Szenerie und Aufbau sehr an "Hüter der Erinnerung.

Die Auswahl - Cover
"Die Auswahl" von Ally Condie *Amazon Affiliate Link

Inhalt: Cassia lebt in einer streng reglementierten Welt. Das Buch steigt ein, als sie zu ihrem "Paarungsball" aufbricht. In Cassias Welt werden Partner füreinander bestimmt und sortiert. Anhand von genauen Metriken, die Krankheiten verhindern und zum bestmöglichen Nachwuchs führen würden, bekommen die Jugendlichen ihre späteren Partner zugeteilt. Bei Cassia ereignet sich jedoch ein Fehler und sie beginnt die Vollkommenheit ihrer Welt zu hinterfragen. Ich bin inzwischen am zweiten Teil der Dystopie angelangt und auch dieses Buch kann ich fast nicht aus der Hand legen.

Meine Inspiration der Woche würde ich eher einen AHA-Effekt nennen: ich war sehr oft draußen mit der ganzen Familie. Egal ob beim Inlinern, beim Walken oder bei anderen Aktivitäten - es war wunderbar und hätte diese Zeit um keinen Preis mit einer Me-Time eintauschen wollen. Man kann genauso viel Kraft und Energie tanken, wenn man zusammen mit den Kindern Dinge tut die allen Spaß  machen, wie wenn man sich für sich alleine Zeit nimmt. Das ist eine sehr wohltuende und gute Einsicht, die ich aus dieser Ferienwoche mitnehme!

Ein bisschen Me-Time gabs dann heute Nachmittag doch noch: während die Kids mit ihren Freunden unterwegs waren, hab ich mein Yoga an der frischen Luft gemacht.

Yoga Me-Time
Me Time: Sonne und frische Luft machen Yoga noch mal so schön.

Mehr Freitagslieblinge gibt es bei BerlinMitteMom. Ich wünsche euch ein wunderbares Wochenende.

Eure Carola

Dieses Wochenende waren wir mit Vorbereitungen für Fasnacht beschäftigt. Am Samstag hatte ein Freundin der Tochter etwas ganz besonderes vorbereitet: Eine Hexe von der Kirchzartener Narrenzunft kam zu Besuch und zeigte meinen Kindern, das auch unter dem "Häs" der Hexe ein ganz normaler, lieber Mensch steckt. Das hat den Hintergrund, dass meine Kinder eine wirklich unglaubliche Angst vor den Häs-Trägern haben (Das Häs = die Verkleidung der Zunftzugehörigen. Die Zunft = der Fasnachtsverein) . Da die Freundin der Tochter aber in einer Fasnachtsgruppe ist und sich wünscht, dass meine Kinder keine Angst mehr haben, hat sie kurzerhand einen Termin mit einer Hexe aus der Zunft gemacht. Und die hat sich dann vor versammelter Mannschaft vom normalen Mädchen in eine Hexe verwandelt. Dazu hat sie die Hexenkleidung über ihre normale Kleidung gezogen. Erst die Bluse, dann den Rock und danach die schöne, etwas gruslige Holzmaske.
Kirchzartener Hexe
Kirchzartener Hexe. Quelle: Badische Zeitung
Verspannte Schultern habe ich schon, seit ich in der Schule war. Ich gebe zu, Sport gehörte gerade in der Oberstufe nicht  zu meinen Hobbies. Irgendwann meinte mein Orthopäde, der mir ab und zu mal einen Nerv löste oder Krankengymnastik verschrieb: "Sie werden schon irgendwann noch merken, dass sie Sport treiben sollten!" Sport mach ich inzwischen recht regelmäßig, aber die Schmerzen und Verspannungen im oberen Rücken sind geblieben. Vermutlich hätte ich mich einfach schon früher mehr bewegen sollen. Eine ganz wunderbare Möglichkeit für mich, mit diesen Alltagszieperlein umzugehen, ist Yoga. Es gibt Übungen, die schnell und einfach helfen, ohne sich großartig zu verrenken oder sportlich wahnsinnig aktiv zu werden. Das mach ich schon eine ganze Weile lang. YouTube ist voller Möglichkeiten und toller Channels, die alle nur darauf warten entdeckt zu werden. Heute stell ich euch meine aktuellen, ganz persönlichen Lieblingsvideos vor. Die meisten sind recht kurz, so dass man sie direkt nach dem Aufstehen in die Morgenroutine einbauen kann. Viele sind geeignet um Abends Verspannungen zu lösen und danach sehr entspannt einzuschlafen.
%d Bloggern gefällt das: