Tag

medien

Browsing

Neulich kam das Töchterchen nach Hause und fragte mich, ob ich wüsste wer Nils Armstrong sei. Ich antwortete ihr, dass er wohl der erste Mensch auf dem Mond gewesen wäre. Und ich fragte sie, woher sie das wüsste und wo dieses Thema zur Sprache gekommen sei. "Na, in der Schule natürlich. Meine Klassenlehrerin hat die Mondlandung im Fernsehen gesehen."

Zuerst war ich baff erstaunt. Die Klassenlehrerin meiner Tochter hat die Mondlandung im Fernsehen gesehen?

"Als Kind, Mama. Als sie vier oder fünf Jahre alt war. Das hat sie uns heute erzählt."

Schulprojekt: Tageszeitung kennenlernen

Damit war dann erstmal gut. Ich vergaß die ganze Angelegenheit wieder. Bis die Tochter vor ein paar Tagen nach Hause kam und eine Zeitung mitbrachte. In der Schule läuft nämlich grade ein tolles Projekt. Die Kinder bekommen zwei Wochen lang jeden Tag eine Tageszeitung. Jedes Kind eine für sich alleine. Sie lernen wie man die Zeitung liest, was drin steht, welche Formate es gibt und auch wie Redakteure arbeiten. Meine Tochter macht zum Beispiel mit zwei Freundinnen zusammen ein Interview mit einer Gesangslehrerin.Und natürlich lesen sie darin auch die Nachrichten.

Beim Beobachten meines Töchterchens wie sie Kleinanzeigen schnippelt, Artikel mit dem Textmarker anstreicht und sich auf ihr Interview vorbereitet, kam ich dann ins Grübeln darüber, wie ich als Kind Nachrichten gesehen habe. Und da komme ich jetzt wieder auf die Mondlandung zurück.

%d Bloggern gefällt das: