Tag

leseliebling

Browsing
Es ist mal wieder Mittwoch und ich hab einen neuen Leseliebling für euch. Kleine Pferdefans  ab 8 Jahren kommen mit dieser Kinderbuchserie voll auf ihre Kosten. Schreibt mir doch mal, ob ihr nur Kinderbücher kennenlernen möchtet oder ob es auch ab und zu ein Buch Erwachsene sein darf? Ich denke, an den Leselieblings-Mittwoch könnte ich mich gewöhnen :-).

Ponyhof Apfelblüte

Unser heutiger Leseliebling ist die Reihe "Ponyhof Apfelblüte. Inzwischen gibt es neun Bände der erfolgreichen Geschichte rund um Mädchen, Ponys und Pferdeabenteuer. Zusammenfassung von der Verlagswebseite zum ersten Band Auf dem Ponyhof Apfelblüte werden Träume wahr. Jedes Mädchen findet sein Lieblingspony, kann mit ihm schmusen, es striegeln und natürlich auf ihm reiten! Lenas größter Wunsch geht in Erfüllung: Auf dem Ponyhof Apfelblüte kann sie endlich reiten lernen! In das gutmütige Pony Samson hat sie sich sofort verliebt und auch ihre erste Reitstunde macht riesigen Spaß. Nur warum Julia so gemein zu ihr ist, versteht Lena nicht. Dabei wäre es doch so schön, eine neue Freundin zu haben!
Ponyhof Apfelblüte
Jedes Buch gibts als Print, als eBook und als CD
Freundschaften, süße Ponys und spannende Wettkämpfe – der Alltag auf dem Reiterhof wird einfach nie langweilig. Die neue Kinderbuchreihe mit liebevollen Illustrationen vermittelt nebenbei Wissenswertes über Ponys und ist besonders für Mädchen ab 8 Jahren geeignet.
Heute stelle ich euch wieder einen unserer Kinderbuch-Leselieblinge vor: "Die wilden Hamster", geschrieben von Alex Fielding. Erschienen 2016 bei Guliver.

Wie kamen wir zu "Die wilden Hamster"?

Ich war mit den Kindern in der örtlichen Buchhandlung. Das Söhnchen hatte irgendwann zwei Bücher in der Hand und entschied sich aufgrund des Covers für "Die wilden Hamster". Aufgrund des Klappentexts entschieden wir uns dann für den Kauf des Buches - und haben genau das bekommen, was wir suchten: eine spannende Geschichte mit mutigen, tierischen Helden.

Klappentext

Hier kommen die wilden Hamster! Der gewitzte Krümel und seine Geschwister Mümmel und Walnuss wollen nur eines: raus in die wilde weite Welt! Als den Hamstern die Flucht gelingt, stehen ihnen zum Glück die hilfsbereite Füchsin Rotschweif und die starke Hamsterdame Molly zur Seite. Denn auf Krümel, Mümmel und Walnuss warten große Gefahren...

Um was geht es?

Die wilden Hamster - Blick ins Buch
An jeder Ecke lauern Gefahren...
Hamsterjunge Krümel wohnt mit seiner Familie in einer Tierhandlung. Nach und nach werden die Hamster, einer nach dem anderen, verkauft. Krümel wohnt mit seiner ordnungsliebenden Schwester Mümmel und seinem laufradsüchtigen Bruder Walnuss zusammen in einem Käfig. Aber Krümel steht der Sinn nach mehr als einfach eine Familie zu finden, die ihn adoptiert. Außerdem findet er es überhaupt nicht gut, dass er dann von seinen Geschwistern getrennt werden wird. Seine Geschwister widerum sind mit ihrem Leben bisher ganz zufrieden und verstehen nicht so recht, was Krümel so umtreibt. Eines Tages gelingt Krümel dann die Flucht. Er möchte unbedingt in das legendäre Schlüsselblumental, von dem sein Mutter schon immer berichtet hat. Bald schon muss er erkennen, dass die weite Welt sehr gefährlich für Hamster ist. Glücklicherweise trifft er unterwegs die Füchsin Rotschweif und die starke Hamsterdame Molly. Denn der Weg zum Schlüsselblumental ist viel länger und viel gefährlicher, als sich Krümel das je vorgestellt hat...

Falls sich jemand von euch fürs neue Jahr Vorsätze gemacht hat, wie "Ich will mich nicht mehr so schnell aufregen!" oder "Ich möchte endlich mehr auf meine eignen Bedürfnisse hören!" dann hab ich hier einen Leseliebling, den ich wirklich sehr empfehlen kann.

Wenn euch meine Rezension gefällt, dann darf ich euch herzlich auf meine Facebook Seite einladen. Ich habe das sehr große Vergnügen, ein Exemplar dieses wunderbaren Buches verlosen zu dürfen.

So nehmt ihr an der Verlosung teil:
1. Schaut bei Facebook vorbei und hinterlasst ein "Like"
2. Schreibt bis Mittwoch, 18.01.2017 um 23.59 Uhr einen Kommentar, in dem Ihr erzählt, warum ihr das Buch gewinnen möchtet.
3. Seid Fan von meiner Facebook-Seite (Klickt auf „Gefällt mir“).
4. Für das Teilen des Beitrags gibt es ein Extra-Los.

 

"Am Arsch vorbei geht auch ein Weg"

Verlag: mvg Verlag

Erschienen: Mai 2016

ISBN: 978-3-86882-666-1

Aus dem Inhalt*

Es gibt Momente im Leben, in denen einem klar wird, dass man etwas ändern muss. Der Moment, als Alexandra Reinwarth ihre nervige Freundin Kathrin mit einem herzlichen „Fick Dich“ zum Teufel schickte, war so einer. Das Leben war schöner ohne sie – und wie viel schöner könnte es erst sein, wenn man generell damit aufhörte, Dinge zu tun, die man nicht will, mit Leuten die man nicht mag, um zu bekommen, was man nicht braucht!
Wer noch der Meinung ist, das Leben könnte etwas mehr Freiheit, Muße, Eigenbestimmung und Schokolade vertragen und dafür weniger Kathrins, WhatsApp-Gruppen und Weihnachtsfeiern, der ist hier goldrichtig.
Lassen Sie sich von Alexandra Reinwarth inspirieren, wie man sich Leute, Dinge und Umstände am Arsch vorbei gehen lässt, aber trotzdem nicht zum Arschloch mutiert. Und lernen Sie von ihr, wie kleine Entscheidungen einen großen Effekt auf die Lebensqualität haben können.
Ganz einfach.

Amüsant und mit Aha-Effekt

Ich hab schon lange nicht mehr an so vielen Stellen in einem einzigen Buch so laut gelacht. Alexandra Reinwarth erzählt und berichtet sehr pointiert aus ihrem Leben und man kann an einigen Stellen geradezu vor sich sehen, wie sie mit den Augen rollt. Gleichzeitig enthält das Büchlein viel Inspiration für den Alltag. In lockerem Ton erzählt sie, warum es so wichtig ist Prioritäten für sich selbst zu setzen und warum anderer Leute Prioritäten nicht zu unseren mutieren müssen.

Bei Leen auf dem Blog aufbruch-zum-umdenken.de gibt es seit Oktober eine Blogparade mit dem Namen "#Meine liebsten fünf Kinderbücher". Ich hab den Aufruf zur Blogparade erst gestern gesehen, ich bin also etwas spät dran. Wir haben soviele Lieblingsbücher, dass ich den Titel ein wenig umgetextet habe. Es ist unmöglich für mich, fünf Kinderbücher zu unseren absoluten Favoriten zu küren. Dies ist also eine kleine Auswahl aus unserem Bücherschrank, die uns teilweise schon sehr lange begleiten. Los geht es mit der "Heule Eule" aus dem NordSüd Verlag. Sie begleitet uns nun schon seit einigen Jahren (mindestens vier oder fünf Jahre) und wird immer mal wieder rausgeholt und angeschaut. In der "Heule Eule" spielt die Hauptrolle eine kleine Eule. Sie heult lautstark und durchdringend, so dass nach und nach alle Waldbewohner davon Kenntnis nehmen und ihr helfen möchten. Der Schluß ist heute noch ein absoluter Dauerlacher in der Familie.  
Kinderbücher Heule Eule
Die Heule Eule mit ihren wunderbar großen Augen. Ein Dauerbrenner bei uns Zuhause.
Weihnachten naht in riesengroßen Schritten. Die Tage sind voll gepackt mit allen möglichen Dingen - von der Arbeit im Büro, über Hausaufgaben und Klassenarbeiten bis zu den Weihnachtsvorbereitungen plus Geschenkeauswahl. Diese Woche find ich die Freitagslieblinge toll, weil ich hier ganz achtsam auf die Suche gegangen bin. Nämlich nach Dingen, die mich geerdet, motiviert und inspiriert haben.

Inspiration der Woche

Und los geht es mit meiner Wocheninspiration. In dieser Woche hab ich mich ganz kurzfristig für ein tolles Webinar angemeldet. Béa Beste von Tollabea hielt das Webinar zum Thema Social-Media-Marketing bei Edition F. Am Mittwochabend pünktlich um 19 Uhr starteten die beiden Damen dann durch: Bea von Edition F und Béa Beste. Es wurde viel aus dem Social Media Nähkästchen geplaudert und wahnsinnig viele Praxisfragen beantwortet. Es ging um Markenbildung, Auswahl der Social Media Kanäle, verwendete Tools und natürlich vor allem um Reichweite und Interaktion. Die Veranstaltung hatte super viel Praxisbezug und bot unheimlich viel Inspiration. Meine Reichweite ist ja noch sehr gering, ich hoffe, dass mein Blog mit diesen Tipps und den Ideen die ich für mich selbst hatte, zukünftig weiter wachsen kann.

Lieblingsessen der Woche - Kürbis-Zucchini Soße auf Pasta - selbst gemacht und selbst erfunden

Zusammen mit meinen Kindern hab ich den ersten Teil von "Die Schule der magischen Tiere" gelesen. "Die Lehrerin von Ida und Benni, Miss Cornfield, erzählt den Kindern von der magischen Zoohandlung. Die Tiere aus dieser Zoohandlung können sprechen und werden zum besten Freund für das Kind, das eines der Tiere erhält. Werden Ida und Benni eines der Tiere bekommen?" Der folgende Text enhält fast keine Spoiler. Ihr könnt also ruhig weiterlesen :-)
%d Bloggern gefällt das: