Tag

kindergeburtstag

Browsing

Ich hatte es am Rande ja schon mal erwähnt: unsere Kinder sind totale Minecraft-Fans und bauen in jeder erlaubten Minute Häuser, Gebäude, ganze Landschaften in dem Computerspiel. Der Sinn des Spiels ist relativ simpel: es geht vor allem ums kreative Bauen. Ab und zu kommen auch noch diverse Monster ums Eck, die, je nach Spielemodus, harmlos oder angriffslustig sind.

Aus diesen Elementen haben wir zum achten Geburtstag vom Söhnchen einen Motto-Kindergeburtstag entwickelt. Die Herausforderung war, das Motto so umzusetzen, dass auch die kleinen Gäste, die noch nie Minecraft gespielt haben, viel Spaß an der Sache haben würden. Das Verhältnis stand 2:4 - also zwei Minecraft-Spieler und vier Kinder, die noch nie in das Spiel hineingeschaut hatten.

Was wir dafür geplant und gebastelt haben und was das Geburtstagskind und seine Gästen dazu gesagt haben, erzähle ich euch in diesem Beitrag.

Was wären unsere liebsten Lieblingsbücher ohne ein schönes, passendes Lesezeichen? Am liebsten hätte ich für jedes Buch ein eigenes Lesezeichen, dass womöglich noch an die jeweilige Geschichte angepasst ist. Das ist natürlich ein bisschen schwierig und deshalb bastel ich die kleinen Erinnerungshilfen ganz gerne mal selbst. Die müssen auch gar nicht immer aus Papier und "flach" sein. Heute zeig ich euch eines mit kleinen Perlen und Federchen, dass sich auch prima als Bastelei für den Kindergeburtstag eignet.

       

Das Söhnchen hat diese Woche Geburtstag und wird sieben Jahre alt. Und jedesmal wenn diese Zeit naht und wenn wir dann anfangen den Kindergeburtstag vorzubereiten, dann denken mein Mann und ich gerne darüber nach, was wir schon alles an den diversen Kindergeburtstagen erlebt haben.
Jedesmal lachen wir uns schlapp, denn wir haben mit unseren eigenen Kindern und auch mit anderen Kindergeburtstagen schon so einiges mitgemacht.

Heute erzähle ich euch mal unsere liebsten Geschichten, die größten Lacher und damit auch meine fünf Top-Kindergeburtstag-Fails. 

Zu ihrem 9. Geburtstag wünschte sich die Tochter etwas Besonderes. Am liebsten etwas ganz anderes als alle anderen, mit ganz vielen Kindern und etwas mit Tieren. Da war guter Rat erst mal recht weit weg. Ich fing an, vorsichtige Frage und Antwort Spiele zu spielen, um herauszufinden wo die Tochter die Prioritäten einordnen könnte. Denn auch ein Kindergeburtstag ist nun mal kein Überraschungs-Ei (ihr kennt das: „Das sind ja gleich drei Wünsche auf einmal!?!“). So versuchte ich, mich vorsichtig an die wichtigsten Wünsche heranzutasten.

Wünsche ausloten

Die Gespräche verliefen ungefähr so:

Müssen es Tiere sein? Können wir natürlich machen. Aber nicht mit ganz vielen Kindern, weil wir die nicht alle ins Auto kriegen.

Etwas anderes als alle anderen? Ja, das geht auf jeden Fall. Was stellst du dir denn so vor? Ach, du weißt es nicht. Na, dann ist ja gut…

Ganz viele Kinder: Wie viele denn konkret? Schreib doch bitte mal eine Liste. Ach, echt die alle. Okay, hast du denn noch jemanden vergessen? Auch noch? Das sind ja… zehn Stück! Na gut, okay.

Irgendwann zwischen Eselreiten, Kühe melken, Indoor Spielplatz und Schatzsuche kam mir eine Idee. Immerhin, die Kinder sind alle schon 9 Jahre alt, da kann man am Wochenende auch schon mal länger aufbleiben. Also: "Und wenn wir eine Nachtwanderung machen?" Die Tochter sah mich groß an und brach dann in haltloses Gejubel aus. Damit begannen dann die organisatorisch-kreativen Vorbereitungen.
Habt ihr schon mal eine Kuh gemolken? Ich nicht, bis vor vier Wochen. Eigentlich hab ich gehörig Respekt vor diesen Tieren. Alles was größer ist als ein mittelgroßes Pony ist mir eigentlich zu viel. Zu viele Zähne, zu große Hufe, zu viele Kilos und meistens rennt der Vierbeiner dann auch noch schneller als ich. Das ist mir nicht so ganz geheuer, wenn nicht mindestens ein Holzgatter dazwischen ist. Ganz anders ist unsere Tochter: alles war Fell hat, genießt ihr uneingeschränktes Vertrauen. Naja, fast alles. Sie weiß aus Erfahrung, dass es weh tut wenn ein Pferd austritt. Und wenn etwas mehr als vier Beine hat, dann kann es Fell haben soviel es will: Insekten und Spinnen sind nicht ihre besten Freunde. Aber ansonsten sieht sie das sehr positiv: im Zweifel erstmal für das Tier. Egal was Mama und Papa erzählen. So weit so gut, zum Geburtstag sollte es diesmal das Melken einer richtigen Kuh sein. Und das kam so:

Der Sohn wurde 6 Jahre alt. Den Kindergeburtstag wollte er von Anfang an im hiesigen Indoor Spielplatz feiern. In der Kinder Galaxy in Freiburg kann man verschiedene Pakete buchen z.B. inklusive einem Geburtstagstisch mit Dekoration . Die Schatzsuche kann man für Extra-Geld dazu buchen. Für weiteres Geld bekommen zahlungswillige Eltern Pommes, Würstchen, Chicken Nuggets, literweise Apfelschorle, etc... pp.... . Das alles wollte ich nicht! Ich wollte für meinen sechsjährigen Sohn eine riesengroße Abenteuer-Insekten-durchdenWald-Schatzsuche organisieren. Mit Rätseln und echten Insekten und schlammigen Löchern, Pfützen hüpfen und auf Bäume klettern. Mit Würstchen vom Grill und Stockbrot und Kindern mit rotglühenden Wangen und vor Glück glitzernden Augen am Abend. Das alles wollte aber mein Sohn nicht...
Der Sohn ist Fan von Robben und Fledermäusen. Weil Robben etwas schwierig auf Muffins darzustellen sind und ich zudem keine Anleitung gefunden habe, gibt es dieses Jahr Fledermaus-Muffins.

So sehen sie fertig aus.
So sehen sie fertig aus.


Für Fledermaus Muffins braucht ihr
  • Muffins
  • Oreo Kekse (mindestens so viele, wie Muffins verziert werden sollen)
  • Schokoladenglasur oder Schokoladenfrosting
  • Zuckerschrift oder Zuckeraugen für das Gesicht
Als Muffins eignen sich am besten Schoko-, Marmor- oder Vanillemuffins.

Als erstes trennt ihr die Oreokekse. Danach habt ihr jeweils einen Keks mit Cremeschicht und einen Keks ohne Cremeschicht. Die Kekse ohne Creme trennt ihr vorsichtig in zwei etwa gleich große Teile. Das ist recht schwierig, deshalb empfehle ich euch, genügend Ersatzkekse auf Lager zu haben. (Und außerdem ein paar Menschen um euch, die die ganzen Bruchkekse essen möchten.)

Die Augen macht ihr mit der Zuckerschrift
Die Augen macht ihr mit der Zuckerschrift


Danach malt ihr mit weisser Zuckerschrift die Augen und mit dunkler Zuckerschrift die Pupillen. Oder ihr klebt mit Zuckerschrift oder Schokoglasur die Zuckeraugen auf den Oreokeks.

Danach überzieht ihr einen Muffin nach dem anderen mit der Schokoladenglasur. Klebt die Gesicht vorsichtig auf die Muffins und danach die Kekshälften. Damit es besser zusammenhält könnt ihr einen Kleks Glasur direkt auf die Keksunterseiten machen. Wenn die Glasur trocken ist, wird die Schokolade hart und die Teile halten gut zusammen.

Guten Appetit 🙂

 
Ponyreiten04
Quelle: http://www.haeuslemaierhof.de
Neulich war die Tochter zu einem Kindergeburtstag eingeladen, die uns auf einen Bauernhof in der Nähe führte. Der Häuslemaierhof bietet Kindergeburtstagsfeiern an, bei denen man als Eltern ziemlich gut weg kommt. Vergessen wir Schatzsuche, Geburtstagsspiele und Kinderbasteln: auf dem Häuslemaierhof bringt man Kuchen und Getränke mit, den "Rest" erledigen die Besitzer des Hofes. Und dieser "Rest“ ist ganz schön anspruchsvoll.
Die Tochter wurde acht Jahre alt. Und sie hat sich für dieses Jahr zum Kindergeburtstag etwas besonderes gewünscht:

Lama-Trekking mit ihren Geburtstagsgästen!

Bei uns in der Nähe kann man Lamas auf dem Ruhbauernhof in Dietenbach erleben. Familie Maier hat sechs Lamas und bietet das Lama-Trekking regelmässig jeden Dienstag an - wer also im schönen Dreisamtal mal seine Ferien verbringt, der kann die Lamas ganz persönlich kennen lernen. Meine Tochter durfte sieben kleine Gäste einladen und wir hatten einen ziemlich lustigen und ganz entspannten Tag mit den Lamas.
%d Bloggern gefällt das: