Tag

kinderbuch

Browsing
Heute stelle ich euch wieder einen unserer Kinderbuch-Leselieblinge vor: "Die wilden Hamster", geschrieben von Alex Fielding. Erschienen 2016 bei Guliver.

Wie kamen wir zu "Die wilden Hamster"?

Ich war mit den Kindern in der örtlichen Buchhandlung. Das Söhnchen hatte irgendwann zwei Bücher in der Hand und entschied sich aufgrund des Covers für "Die wilden Hamster". Aufgrund des Klappentexts entschieden wir uns dann für den Kauf des Buches - und haben genau das bekommen, was wir suchten: eine spannende Geschichte mit mutigen, tierischen Helden.

Klappentext

Hier kommen die wilden Hamster! Der gewitzte Krümel und seine Geschwister Mümmel und Walnuss wollen nur eines: raus in die wilde weite Welt! Als den Hamstern die Flucht gelingt, stehen ihnen zum Glück die hilfsbereite Füchsin Rotschweif und die starke Hamsterdame Molly zur Seite. Denn auf Krümel, Mümmel und Walnuss warten große Gefahren...

Um was geht es?

Die wilden Hamster - Blick ins Buch
An jeder Ecke lauern Gefahren...
Hamsterjunge Krümel wohnt mit seiner Familie in einer Tierhandlung. Nach und nach werden die Hamster, einer nach dem anderen, verkauft. Krümel wohnt mit seiner ordnungsliebenden Schwester Mümmel und seinem laufradsüchtigen Bruder Walnuss zusammen in einem Käfig. Aber Krümel steht der Sinn nach mehr als einfach eine Familie zu finden, die ihn adoptiert. Außerdem findet er es überhaupt nicht gut, dass er dann von seinen Geschwistern getrennt werden wird. Seine Geschwister widerum sind mit ihrem Leben bisher ganz zufrieden und verstehen nicht so recht, was Krümel so umtreibt. Eines Tages gelingt Krümel dann die Flucht. Er möchte unbedingt in das legendäre Schlüsselblumental, von dem sein Mutter schon immer berichtet hat. Bald schon muss er erkennen, dass die weite Welt sehr gefährlich für Hamster ist. Glücklicherweise trifft er unterwegs die Füchsin Rotschweif und die starke Hamsterdame Molly. Denn der Weg zum Schlüsselblumental ist viel länger und viel gefährlicher, als sich Krümel das je vorgestellt hat...
Bei Leen auf dem Blog aufbruch-zum-umdenken.de gibt es seit Oktober eine Blogparade mit dem Namen "#Meine liebsten fünf Kinderbücher". Ich hab den Aufruf zur Blogparade erst gestern gesehen, ich bin also etwas spät dran. Wir haben soviele Lieblingsbücher, dass ich den Titel ein wenig umgetextet habe. Es ist unmöglich für mich, fünf Kinderbücher zu unseren absoluten Favoriten zu küren. Dies ist also eine kleine Auswahl aus unserem Bücherschrank, die uns teilweise schon sehr lange begleiten. Los geht es mit der "Heule Eule" aus dem NordSüd Verlag. Sie begleitet uns nun schon seit einigen Jahren (mindestens vier oder fünf Jahre) und wird immer mal wieder rausgeholt und angeschaut. In der "Heule Eule" spielt die Hauptrolle eine kleine Eule. Sie heult lautstark und durchdringend, so dass nach und nach alle Waldbewohner davon Kenntnis nehmen und ihr helfen möchten. Der Schluß ist heute noch ein absoluter Dauerlacher in der Familie.  
Kinderbücher Heule Eule
Die Heule Eule mit ihren wunderbar großen Augen. Ein Dauerbrenner bei uns Zuhause.
Heute hab ich einen tollen Buchtipp für euch. Die Tochter ist ganz hingerissen von „Der Muffin Club“ von Katja Alves. Es passiert nicht so häufig, dass neue Bücher mit einem "Ooooh, das ist ja soooo toll!" begrüßt werden. Aber bei dieser Kinderbuchserie hopst die Tochter jedesmal vor Glück, wenn sie ein neues bekommt und deshalb ist "Der Muffin-Club" mein heutiger Leseliebling.

Der Muffin-Club - Serie in 9 Bänden

Die Serie für Mädchen ab 8 Jahren umfasst bisher neun Bände und besticht nicht nur durch die abwechslungsreichen und flott geschriebenen Geschichten rund um die 4er Mädchen-Bande, sondern auch  durch das reich bebilderte und illustrierte Innenleben des Buches. Auch kleine Lesemuffel haben ihre Freude an den vielen Bildchen, kleinen Comics und untermalenden Illustrationen, die auf fast jeder Seite der Bücher zu finden sind.
Heute bin ich zum allerersten Mal bei den Freitagslieblingen dabei. Die "Freitagslieblinge" sind eine Aktion von Berlin Mitte Mom und ich bin froh, dass ich es diese Woche geschafft habe, diesen Beitrag zu schreiben. Ich starte also in dieser Woche mit unserem Lieblingsbuch. Wir hatten ein paar sehr virenbeladene Tage, deshalb haben wir viel gelesen und vorgelesen. Das aktuelle Lieblingsbuch der Tochter ist der achte Band des "Muffin Club". Dazu schreib ich demnächst bestimmt mal noch einen ganzen Blog. Die Bücher sind ganz wunderbar geschrieben und sehr geeignet auch für kleine Nicht-so-gerne Leserinnen. Muffin Club Band 8
Zusammen mit meinen Kindern hab ich den ersten Teil von "Die Schule der magischen Tiere" gelesen. "Die Lehrerin von Ida und Benni, Miss Cornfield, erzählt den Kindern von der magischen Zoohandlung. Die Tiere aus dieser Zoohandlung können sprechen und werden zum besten Freund für das Kind, das eines der Tiere erhält. Werden Ida und Benni eines der Tiere bekommen?" Der folgende Text enhält fast keine Spoiler. Ihr könnt also ruhig weiterlesen 🙂
%d Bloggern gefällt das: