Tag

jugendbuch

Browsing

Wer würde sich nicht gerne einmal einen Wunsch erfüllen lassen? Vielleicht nicht gerade den großen Lottogewinn oder den Weltfrieden, aber so einen kleinen Herzenswunsch vielleicht? Wie zum Beispiel endlich einen kleinen Hund zum Geburtstag bekommen oder Gitarre spielen können wie ein richtiger Musiker? Das wärs doch, oder?

Nun, Lina kann Wünsche erfüllen. Oder zumindest glaubt ihre beste Freundin, dass sie das kann. Und selbst Linas Tante findet, dass sie ruhig mal  ausprobieren sollte, ob sie Talent für einen Job als kleine Fee hat. Denn in Linas Familie ist dieses Talent quasi ein Erbstück. Lina glaubt aber nicht so recht daran. Vermutlich ist es doch mehr eine Geschichte, die ihre Mutter und ihre Großmutter gerne an langweiligen Nachmittagen erzählen. Und doch... im Wunschbriefkasten von Linas Familie kommen immer wieder kleine Wünsche an, die Lina und ihre Mama normalerweise mit schön gebastelten Postkarten beantworten. Aber als Linas Tante sie auffordert, einfach mal zu versuchen, ob sie nicht auch wirklich Wünsche erfüllen kann, da wird Linas Leben ganz schön turbulent...

[Werbung / unbezahlt / Rezension] Flora Botterblom ist eine neue Kinderbuchreihe aus dem Magellan Verlag. Das Cover hat mich schon auf den ersten Blick angelacht und der Klappentext hat mich restlos überzeugt: Dieses Buch muss ich lesen.

"Säen, pflanzen oder ernten, das klingt einfach nicht nach Abenteuer, findet Flora. Wieso musste sie auch als absolute Gartenniete in eine Familie hineingeboren werden, die seit Generationen eine Gärtnerei besitzt? Doch dann erfährt sie ein Geheimnis, das alles auf den Kopf stellt: Einst hatte Familie Botterblom ganz besondere Pflanzen angebaut - Wunderpflanzen! Dumm nur, dass deren Samen heimtückisch gestohlen wurden. Und ausgerechnet Flora muss sie zurückerobern."

Der erste Eindruck hat mich nicht getäuscht. Das Buch ist inzwischen verschlungen und die Kinder und ich sind uns einig: Flora Botterblom ist super spannend und super lustig! Und überraschenderweise gibt es auch noch sprechende Tiere! Eine Detektivgeschichte mit einem tierischen Dr. Watson! So mag ich Überraschungen in Büchern am allerliebsten!

Ich gebe zu: ich bin schockverliebt! Verliebt in Ophelia, in die Welt von "Die Spiegelreisende" und in den ersten Band von diesem unfassbar guten Fantasy-Vierteiler.  Die 535 Seiten waren leider viel zu schnell und innerhalb von 3 Tagen weggelesen und nun bin ich sehr, sehr wehmütig und kann es gar nicht erwarten, bis es endlich Juli wird und der zweite Teil von "Die Spiegelreisende" in die Buchläden kommt.

Bevor wir in die Geschichte einsteigen gibt es auch diesmal wieder etwas neues im Blog: Für mein Fernstudium war grade ein Podcast fällig. Deshalb hab ich euch eine "Ich bin grad in der Hälfte und liebe dieses Buch jetzt schon" Podcast-Folge vertont.  Ich hoffe, ihr habt genauso viel Spaß beim Hören, wie ich beim Produzieren. Den Podcast findet ihr weiter unten in diesem Beitrag!

Und jetzt aber ganz schnell zurück zum Buch!

[Werbung / Unbezahlt] Wenn ihr Kinder im Alter zwischen 9 und 12 Jahre zuhause habt, dann sind euch vielleicht auch schon so ein paar Seltsamigkeiten aufgefallen. Zum Beispiel, dass sie auf einmal anfangen zu wachsen wie die Irren, während sie uns nebenher den Kühlschrank, den Vorratsschrank und die Süßkram-Schublade leer (fr)essen. Oder, dass sie auf einmal überhaupt gar nicht mehr wissen, wie die Uhr funktioniert oder wie man seinen Schulranzen organisiert. Andererseits haben die lieben Kleinen auf einmal auch echt seltsame Launen. Da sind sie einmal liebe kleine Schmusetiger und in der nächsten Sekunde werden sie zu brüllenden Löwen, die Türen zuschlagen und denen man nichts recht machen kann.

Und wisst ihr was? Das ist alles gar nicht die Pubertät! Die kommt nämlich erst danach. Nein, unsere Kinder befinden sich jetzt in der "Vorpubertät". Da spielen die Hormone schon ordentlich verrückt und machen unseren Kindern und uns das Leben ein bisschen spannender!

Ratgeber für die Vorpubertät - Wertvolle Antworten für eine spannende Zeit.

Ich hab mir dazu einen tollen Ratgeber  angeschaut. "Pubertät in Sicht" kommt aus dem  Brunnen Verlag. Die Autoren Claudia und David Arp sind Autoren und Referenten für Ehe und Familie. Und ich muss sagen, an so mancher Stelle in diesem Buch dachte ich: "Wow. Das ist wie bei uns. Ganz genau so wie bei uns." Ich hab viel gelernt und hatte einige Aha-Effekte. Die Lektüre dieses Buches hat mir einen ganz neuen Einblick in die Welt meines Kindes gegeben. Und ich freue mich gerade sehr, dass die Umsetzungen, die ich mir aus diesem Buch heraus gezogen habe, ziemlich erfolgreich verlaufen und uns ein harmonischereSketchnotes Vorpubertäts Miteinander schenken.

Sketchnotes Inside

 Da ich an vielen Stellen im Buch immer wieder Klebenzettelchen angebracht habe um mir den Inhalt zu merken, hab ich angefangen Sketchnotes daraus zu zeichnen. Ich hoffe, ihr bekommt damit einen guten Einstieg in das Buch. Meine Zeichnungen können natürlich nur als grobe Übersicht dienen, aber vielleicht helfen sie euch einzuschätzen, ob ihr dieses Buch gerne lesen möchtet.

Ich wünsche euch jedenfalls viel Spaß beim Lesen und Anschauen!

Die schönsten Projekte, die es im Deutschunterricht der Kinder gibt, sind die Lesekisten. Das finde zu mindestens ich, wenn ich zurück denke an die faden Lektüren, die wir im Deutschunterricht lesen mussten. Und was hat man dann damit gemacht? Stundenlang darauf herumgekaut, bis sich auch das letzte Fitzelchen Lust zum Lesen verdünnisiert hatte! Spannender und auch viel schöner  zum Vorbereiten sind da die Lesekisten und Bücherpräsentationen, die die Kinder schon seit der Grundschule jedes Jahr einmal vorbereiten dürfen. Heute zeig ich euch mal die aktuelle Kiste meiner Tochter. Sie hat sich "Plötzlich unsichtbar" von Liz Kessler als Lesefutter herausgesucht und damit eine echt coole Kiste gebaut.

[Werbung / unbezahlt ] Gestern bin ich über die Frühjahrsvorschau aus dem magellan Verlag gestolpert. Und ich kann nur sagen: da ist ganz schön viel Schönes dabei. Und weil ich so begeistert bin und mich gar nicht recht entscheiden kann, was ich am liebsten und zuerst lesen möchte, stell ich euch jetzt mal meine Favoriten vor. Vielleicht helft ihr mir dabei, mich für ein erstes Exemplar zu entscheiden.  Ich kann jetzt schon sagen: die Auswahl fällt mal wieder unglaublich schwer. Wie soll man sich denn bitte zwischen diesen wunderschönen Büchern entscheiden?

[Rezension | Leserunde bei Lovelybooks] Als Lara eine Karte aus dem Keller der Schule für den Erdkundeunterricht holen soll, trifft sie auf dem Schulflur auf Finn. Finn verbringt hier den Rest einer Mathestunde, weil er den Unterricht gestört hat. Nachdem er Lara geholfen hat, die Karte aus dem Keller zu holen geht sie ihm nicht mehr aus dem Kopf. Und bei Lara ist es genauso. Und damit beginnt diese wunderschöne und witzige Geschichte, die uns direkt zurück in die Zeit unserer ersten Liebe entführt. Denn ohne jegliche Übertreibung kann man sagen, dass Autorin Yvonne Struck sehr wirklichkeitsgetreu wiedergibt, wie es zwischen jungen Leuten läuft, wenn sich zum ersten mal die Hormone in Schmetterlinge verwandeln. 

Zu diesen ganzen neuen Erfahrungen kommen natürlich die besten Freundinnen und Kumpels, die es alle besser wissen und vermeintlich gute Tipps für die frisch Verliebten auf Lager haben. Und wie wenn das noch nicht genug wäre, werden hier auch typische Elternsituationen treffend wieder gegeben. Und so wird der Leser mitten hinein in diese einzigartige Zeit im Leben gezogen, in der alles Neue mit Unsicherheiten und Peinlichkeiten verbunden  und trotzdem so unvergleichlich schön ist.

Annabelle ist eine junge, feine Dame. Das größte Ziel des Mädchens sind smaragdgrüne Schlittschuhe, die sie von Ihrer Mutter zum Geburtstag geschenkt bekommen wird.  Doch dann kommt leider alles ganz anders. Annabelles Mutter schickt sie zu ihren Großtanten Miss Henrietta und Miss Estella und verschwindet spurlos. Im Zauberladen der Großtanten erfährt sie, dass ihre Mutter zaubermächtig war und dass dieses Talent auch in Annabelle schlummert. Während Annabelle sich in ihr früheres Leben zurückwünscht, versucht Miss Henrietta ihr so viel Hexenkunst beizubringen wie möglich - denn Annabelle ist dazu ausersehen, die ganze Hexen- und Zauberergemeinschaft vor Mr. Angel uns seiner bösen Hexenmaschine zu retten. Hilfe bekommt sie bei dieser Mission von Kitty - ein seltsames, wildes Mädchen, dass ein Seelenlicht beschwören kann und damit böse Mächte abwehrt.

Hallo und herzlich willkommen zurück auf meinem Blog. Nach einer etwas längeren Winterpause kehre ich heute zurück mit vielen neuen Ideen und natürlich auch einem Stapel neuer Bücher unter dem Arm. Bei uns hat sich inzwischen so einiges getan. Die Kinder wachsen und werden älter, damit ändern sich auch die Interessen. Deshalb werdet ihr auch im Blog einen Wachstumsschub erleben. Wir sagen endgültig "Adieu" zu Bilder- und Lernlesebüchern und stellen dafür viele Bücher für lesebegeisterte Kinder zwischen 9 und 13 Jahren vor.  Heute bekommt ihr als allererstes einen Vorgeschmack auf das, was euch 2019 hier im Blog erwartet. Und natürlich zeig ich euch im Kurzüberblick, welche Bücher bei uns grade aktuell sind.

%d Bloggern gefällt das: