[Werbung / Unbezahlt] Wenn ihr Kinder im Alter zwischen 9 und 12 Jahre zuhause habt, dann sind euch vielleicht auch schon so ein paar Seltsamigkeiten aufgefallen. Zum Beispiel, dass sie auf einmal anfangen zu wachsen wie die Irren, während sie uns nebenher den Kühlschrank, den Vorratsschrank und die Süßkram-Schublade leer (fr)essen. Oder, dass sie auf einmal überhaupt gar nicht mehr wissen, wie die Uhr funktioniert oder wie man seinen Schulranzen organisiert. Andererseits haben die lieben Kleinen auf einmal auch echt seltsame Launen. Da sind sie einmal liebe kleine Schmusetiger und in der nächsten Sekunde werden sie zu brüllenden Löwen, die Türen zuschlagen und denen man nichts recht machen kann.

Und wisst ihr was? Das ist alles gar nicht die Pubertät! Die kommt nämlich erst danach. Nein, unsere Kinder befinden sich jetzt in der "Vorpubertät". Da spielen die Hormone schon ordentlich verrückt und machen unseren Kindern und uns das Leben ein bisschen spannender!

Ratgeber für die Vorpubertät - Wertvolle Antworten für eine spannende Zeit.

Ich hab mir dazu einen tollen Ratgeber  angeschaut. "Pubertät in Sicht" kommt aus dem  Brunnen Verlag. Die Autoren Claudia und David Arp sind Autoren und Referenten für Ehe und Familie. Und ich muss sagen, an so mancher Stelle in diesem Buch dachte ich: "Wow. Das ist wie bei uns. Ganz genau so wie bei uns." Ich hab viel gelernt und hatte einige Aha-Effekte. Die Lektüre dieses Buches hat mir einen ganz neuen Einblick in die Welt meines Kindes gegeben. Und ich freue mich gerade sehr, dass die Umsetzungen, die ich mir aus diesem Buch heraus gezogen habe, ziemlich erfolgreich verlaufen und uns ein harmonischereSketchnotes Vorpubertäts Miteinander schenken.

Sketchnotes Inside

 Da ich an vielen Stellen im Buch immer wieder Klebenzettelchen angebracht habe um mir den Inhalt zu merken, hab ich angefangen Sketchnotes daraus zu zeichnen. Ich hoffe, ihr bekommt damit einen guten Einstieg in das Buch. Meine Zeichnungen können natürlich nur als grobe Übersicht dienen, aber vielleicht helfen sie euch einzuschätzen, ob ihr dieses Buch gerne lesen möchtet.

Ich wünsche euch jedenfalls viel Spaß beim Lesen und Anschauen!

"Pubertät in Sicht" von Claudia und David Arp

Klappentext:

Pubertät in Sicht.
Pinn mich bei Pinterest!

Das Alter zwischen 9 und 13 ist nicht nur für Eltern eine herausfordernde Zeit. Kinder bewegen sich in einem Zwischenland zwischen der Geborgenheit der Kindheit und der verlockenden, aber auch verunsichernden Welt der Heranwachsenden. Wir können Sie als Eltern Ihr Kind in dieser herausfordernden Zeit verstehen und gut begeleiten? Dieses Buch setzt auf den Beziehungsfaktor. Und verrät, wie Sie Ihrem Kind die nötige Geborgenheit und die nötige Freiheit geben, damit es den Übergang ins Jugendalter selbstbewusst meistert."

Ein Ratgeber für Eltern mit vielen AHA!-Effekten

Zugegebenermaßen bin ich kein begeisterter Leser von Erziehungsratgebern. Nach "Babyjahre" von Remo Largo hab ich erst in der Grundschule wieder weiter gelesen. Allerdings ging es hier weniger um Erziehung als vielmehr darum, wie man sein Kind auf die Schule vorbereitet. Später hab ich mich dann über das Lernen und über Hausaufgaben machen belesen.  Erziehungsratgeber waren aber nie dabei. Vielleicht, weil ich einfach keinen Ratgeber gefunden habe, der mir schon in der Leseprobe oder auf dem Cover Fragen beantworten konnte, die ich eigentlich nie gestellt hatte, von denen ich beim Lesen aber dachte "Ja genau, das würde ich jetzt auch gerne mal wissen."

Und dann bin ich auf "Pubertät in Sicht" gestoßen. Und zwar passend zu einer Zeit, in der es wichtig war, mal darüber Bescheid zu wissen, wie Kinder in diesem Alter eigentlich ticken. Kind 1 und auch bald Kind 2 befinden sich in der Vorpubertät. Und das ist für Eltern vielleicht viel verwirrender, als man geheimhin denkt. Klar ist nämlich: mit 9 ist noch niemand ein Teenager - benehmen können sich die Kids aber trotzdem schon ganz genau so. Das ausschlaggebende Kapitel, weswegen ich dann das Buch unbedingt lesen wollte, war dieses hier:

Wie Sie reden müssen, damit ihr Kind Ihnen zuhört!

Kennt ihr das? Hören euch eure Kinder zu? Habt ihr den Eindruck, dass die wichtigen Dinge hängen bleiben? Falls euch das auch schon so gegangen ist, dann könnt ihr euch freuen. Denn in "Pubertät in Sicht" bekommt ihr genau erklärt, wie ihr es anstellen könnt, dass ihr besser mit euren Kindern im Gespräch bleibt. Und auch sonst ist dieser Ratgeber für die Vorpubertät  eine wahre Fundgrube.

Pubertät in Sicht

Auf dem Weg zur Pubertät, aber noch nicht mittendrin - die Vorpubertät

Das Buch bietet eine Fülle von praktischen Hilfestellung für den Alltag an. Egal ob es um Freunde, Schulwechsel, Gruppendruck oder die Beziehung zu den Eltern geht: jedes Thema wird feinfühlig und sehr sorgsam behandelt. Was mich besonders und nachhaltig beeindruckt ha:t die Autoren stellen immer und ständig die Kommunikation und das "In-Verbindung-bleiben" in den Vordergrund. Es geht darum, im Gespräch zu bleiben und  darüber die Verbindung zu unseren Kindern zu erhalten und zu festigen.  Da kommt dann sofort die Frage auf: "Aber wie, wenn mir das Kind gar nicht richtig zuhört?" Aber Kinder hören sehr wohl zu, wenn man richtig und respektvoll mit ihnen spricht. In welchen Situation das für Mädchen und Jungs am besten klappt, wird in Kapitel 6 sehr anschaulich behandelt.

Auf die Sichtweise kommt es an!

Es gibt 3 große Teile. Der erste Teil des Ratgebers widmet sich stark der Persönlichkeit eines jeden Kindes. Hier können wir anhand einer groben Typisierung lernen, welche verschiedenen Charakteristika ein Kind haben kann und welche Herausforderungen sich daraus ergeben können. Dazu werden Tipps und Tricks gegeben, wie man als Eltern damit umgeht. Oftmals ist es nur eine Frage der Sichtweise, ob wir etwas negativ sehen oder ob wir es vielleicht nur falsch herum auslegen. Jedes Kind ist anders, jedes Kind hat seine Stärken und Schwächen. Aber oft sind eben diese Schwächen einfach nur Vorteile, die sich erst in den nächsten Jahren hervortun werden. Diese Sichtweise finde ich sehr entspannend. Es befreit davon zu denken, dass das Kind vielleicht weitere Förderung braucht oder dass es  "zu viel" von irgend etwas hat.  Auch die Unterschiede von Mädchen und Jungs in ihrer körperlichen Entwicklung werden beleuchtet. Und schon wird klar, warum die 11-jährige grade unheimlich viel Zeit in der Küche verbringt und gerade schon wieder eine Kleidergröße gesprengt hat.

Pubertät in Sicht

Der 2. Teil geht auf die Frage ein, wie wir die Beziehung zu unseren Kindern stärken können und wie wir dafür sorgen, dass sie mit uns im Gespräch bleiben möchten. Kinder entwickeln in dieser Zeit eine Fülle an eigenen Vorstellungen, die sich aber auch an Vorbilder anlehnen.  In diesem Teil erfährt der Leser sehr viel zu den Themen Machtkämpfe zu Hause, Schulwechsel und weiterführende Schule, Freund, Gruppendruck und Mobbing. Und natürlich auch zum allgegenwärtigen Thema Smartphones, Tabletts und die digitale Welt. Gerade in diesem Alter ist das alles besonders beängstigend, da man gerade noch schützend die Hand über das Kind halten konnte und nun auf einmal los lassen soll.

Pubertät in Sicht / Vorpubertät

Im 3. Teil werden verschiedene Gespräche vorgestellt, die wir so oder so ähnlich zuhause ganz sicher erleben werden. Es geht um körperliche Veränderung, Schuldinge, Freunde und solche, die es nicht sind, Smartphone und Co und (und das fand ich besonders wertig) "Was ist eigentlich in deinem Leben wichtig und was sollte wirklich wichtig sein!"

Wertvoller Bonus: Das Teen-Prep-Projekt

Und dann ist dieser wirklich tolle Ratgeber für Eltern leider auch fast schon zu Ende. Den Abschluß bildet das Gespräch "Countdown in die Teenie Zeit" und das "Teen Prep Projekt". Das Teen Prep Projekt ist so eine Art "Führerschein" für die kommenden Jahre. Dieses "Projekt" zeigt den Kindern, dass sie selbstständig Ziele definieren und diese auch erreichen können. Dieses Projekt beendet die Phase der Vorpubertät. Nun sind die Kinder Teenager und somit schon einen Schritt weiter.

Das Projekt startet ein paar Monate, bevor die Kinder 13 werden.  Die Autoren zeigen anhand des Beispiels mit ihren eigenen Kindern, die ein Camping Wochenende mit dem Vater organisieren und durchführen sollen, welche Schritte dabei wichtig sind. Für die Kinder bietet dieses Projekt die Möglichkeit, sich auf eine wichtige Sache zu konzentrieren und sie komplett von vorne bis hinten durch zu ziehen.

Was könnte das Selbstbewußtsein mehr pushen, als ein selbst geplanter Urlaub?  Es geht natürlich nicht darum, dass all unsere Kinder einen Urlaub planen sollen. Es geht darum, ein Projekt zu finden, was individuell auf das eigene Kind zugeschnitten ist. Ich finde, dass ist eine großartige Idee!

*Amazon Affiliate Link

Buchige Fakten

 

Fazit und Bewertung

Ich empfehle Eltern, die Kinder im Alter von 9 bis 12 Jahren haben, wirklich wärmstens die Lektüre dieses Ratgebers für die Vorpubertät. Ich denke, Igel oder doch ein Kaktus? In der Vorpuberät eine gute Frage.nicht jeder wird mit allen Teilen übereinstimmen. Aber ich bin überzeugt, dass man sich so einiges aus diesem Buch rausholen kann, was man vorher noch nicht wusste.

Ich kann nur sagen, dass ich auf jeden Fall auch noch das nächste Buch kaufen werde. Das heißt "Und plötzlich sind sie 13 oder die Kunst, einen Kaktus zu umarmen." Ich würde ja lieber von Igeln sprechen als von Kakteen, denn ich finde, die Metarmorphose vollzieht sich immer so schnell, wie sich ein Igel zusammenrollen kann. Aber ich glaube, ich werde auch aus dieser Lektüre viel Sinn für mich herausziehen können.

Ich bedanke mich beim BRUNNEN Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars und dass ich dieses Buch lesen durfte.

Ich hoffe, euch hat diese Rezension gefallen.

Bis bald bei mir im Blog!

Eure Carola.

Wenn ihr kleinere Kinder habt, dann ist vielleicht mein Artikel über die Wackelzahn Pubertät auch ganz interessant für euch. Lest gerne mal rein!

 

 

Author

1 Comment

  1. Hallo Carola,
    Danke für die Buchempfehlung und die tollen Sketchnotes.
    Meine jüngste ist gerde 9 und es ist glaub ich eine gute Lektüre für mich.
    Liebe Grüsse
    Isabel

Write A Comment

%d Bloggern gefällt das: