In unserem Wohnzimmer geht es rund. "Tor! Tor!" ruft mein Sohn und kickt einen Softball durch die offenen Wohnzimmertür. Er übt seit neustem Torschüsse, drippelt durch den Flur und erklärt uns bereitwillig alle möglichen Fachbegriffe aus seinem neuen Lieblingssport. Egal, ob wir sie hören wollen oder nicht.

                     JETZT ABSTIMMEN!

Am Freitag war er das erste Mal beim Fußballtraining und hat aus 90 Trainingsminuten schon so viele Tricks und Spielkniffe mitgebracht, dass ich mir nur schwer merken kann, welche unterschiedlichen Techniken er mir erklärt. Im Garten haben wir nun ein Fußballtor errichtet, damit das Fußballfeeling nicht dauerhaft im Wohnzimmer stattfindet. Keine Frage: das Söhnchen ist im Fußball Fieber. Damit hat natürlich die Weltmeisterschaft zu tun, aber vor allem auch das gesteigerte Spielaufkommen auf dem Pausenhof.

Warum lernen unsere Kinder manche Dinge einfacher als andere?

Als Mutter frag ich mich natürlich, woher diese ungeheure Lust auf das Neue kommt. Und wie konnte das Kind innerhalb von ein paar Wochen zu einem Profi in Punkto Fußballwissen werden - wo wir schon seit Monaten das kleine 1x1 zu lernen versuchen und es einfach immer noch nicht klappen will? Im Scoyo Eltern! Blogaward 2018 gehen Anna von berlinmittemom.com , Bea von tollabea.de und Scoyo - die Lernplattform genau dieser Frage nach: Nachhilfe & Förderung: Was hilft Kindern wirklich? Ich hab das für mich mal ein bisschen abgewandelt: Wann fällt Lernen wirklich leicht? Und was hat Fußball eigentlich mit Mathe und Deutsch zu tun?

Lernen und Neugier gehen Hand in Hand

Das Spannende daran: noch vor vier Wochen war mein Sohn einer der wenigen Jungs, die Fußball doof fanden und keine Ahnung hatten, was ein Stürmer, ein Verteidiger oder ein Spieler in der Abwehr eigentlich macht. Fußball war ganz okay als Pausenfüller oder im Sport, aber das war dann auch genug. Wir haben keine Sammelbildchen geklebt, wir waren nicht darüber informiert, wer in die Nationalmannschaft spielen wird - das Söhnchen wollte nicht mal die Vorrunden-Spiele mit und anschauen.

Und nun haben wir einen total fußballverrückten Kicker hier, der nur so sprüht vor Energie und uns mit Fachbegriffen und Detailwissen versorgt, dass wir nur noch Staunen können und dessen Neugier auf alles, was mit diesem Sport zusammenhängt, nicht zu bremsen ist.

Mit Begeisterung zum Ziel - auch in der Schule!

Jetzt könnte man natürlich sagen: "Ja aber, dass ist ja ein Hobby! Fußball begeistert unheimlich viele Menschen weltweit. Da ist es doch nur natürlich, dass einen kleinen Jungen irgendwann das Fieber packt!"

Fußball Scoyo Eltern! Blogaward
Seit neuestem steht ein Fußballtor bei uns im Garten

Ich würde aber gerne noch etwas weiterdenken. Was wäre, wenn wir diese Begeisterung auf Schulfächer übertragen könnten? Was wäre, wenn unsere Kinder Mathe, Deutsch und Englisch genauso euphorisch annehmen und aufsaugen würden, wie die Namen der Spieler der Nationalmannschaft? Welche Faktoren braucht ein Thema, damit es Kinder begeistern kann?
Dabei schaue ich mir momentan am allerliebsten die neuen Fächer meiner Tochter an. Sie ist seit diesem Schuljahr auf der weiterführenden Schule. Ihre neuen Lieblingsfächer sind Deutsch, Bio und Englisch (wenn sie nicht grade Vokabeln pauken muss).

In allen drei Fächern hat sie Lehrer, die ganz genau wissen, wie sie die Kinder zum guten Lernen kriegen können. Lehrer, die den Unterricht abwechslungsreich und unterhaltsam gestalten und die den Kindern das Gefühl vermitteln: Ihr lernt, weil das Thema Spaß macht und nicht nur, weil wir sagen, dass es gelernt werden muss.

Begeisterung für Schulfächer? Auf die Umsetzung kommt es an!

Zum Beispiel Deutsch: Könnt ihr euch noch erinnern, was ihr für Schullektüren gelesen habt? Ich kann mich an "Die Leiden des jungen Werthers“ erinnern. Außerdem an "Homo Faber". Das war aber schon in der Oberstufe. Bücher, die wir in der Mittelstufe gelesen haben, sind mir nicht im Gedächtnis geblieben. Aber jedenfalls können sie nicht besonders altersgerecht gewesen sein, denn ich weiß, dass ich keines davon mit Freude gelesen habe. Anders bei meiner Tochter. Die Kinder durften selbst Bücher mitbringen und vorstellen und es wurde abgestimmt, welches Buch gelesen wird. Gewonnen hat "Hugos geniale Welt." aus dem Loewe-Verlag.

Hugos geniale Welt
Hugos geniale Welt von Sabine Zett aus dem Loewe Verlag

Darin geht es um Hugo. Er wäre gerne supercool, eine Sportskanone und am liebsten ein Superheld. Leider ist er davon ewig weit entfernt. Und wie viele Kinder in diesem Alter, in dem sich die Welt langsam aber sicher in Richtung Pubertät bewegt, ist sein Problem vor allem, wie er über Nacht mal schnell vom Durchschnittskind zum Supertypen werden kann. Das Buch passt wahnsinnig gut zum Alter meiner Tochter. Es ist altersgerecht, lustig zu lesen und gut zu verstehen. Die Kinder haben viel Spaß beim Lesen und es gab noch nie Gemecker über die Hausaufgaben.

Verknüpft mit diesem Thema ist die Lese- und Rechtschreibförderung. Der Lehrer, der den normalen Deutschunterricht macht, ist gleichzeitig auch der LRS Lehrer. Und dabei übernimmt er natürlich die Themen, die er im Deutschunterricht schon angefangen hat. Die LRS-Kinder finden, dass sie sehr viel Glück haben, weil sie in dieser Gruppe dabei sein dürfen, denn hier gibt es immer mal wieder noch ein kleines Schmankerl obendrauf.

Begeisterungsfaktoren beim Lernen sind die "weichen" Faktoren - dann begreifen Kinder auch schwierige Inhalte und bleiben am Ball.

Es geht also darum, die Kinder für eine Sache zu begeistern. Meiner Erfahrung nach funktioniert das am besten, wenn die Kinder selbst bestimmen dürfen, was sie lernen und wie viel davon. Und es funktioniert auch dann am besten, wenn sie Vorbilder haben, die es Ihnen vormachen und denen sie nacheifern können. Das müssen nicht immer berühmte Fußballer oder talentierte Deutschlehrer sein. Das kann auch der Onkel, der große Bruder oder die Tante sein.

Vorbild kann jeder sein!

Meine Tochter will ab Herbst Geige lernen. Sie kann aber noch überhaupt gar keine Noten lesen. Wie sie da wohl draufgekommen ist? Ich weiß es, ehrlich gesagt, nicht so genau. Gestern jedenfalls hab ich sie mit auf ein Konzert genommen. Ein Popkonzert hier vor Ort, bei dem etwa 500 Leute dabei waren. Auf der Bühne waren ungefähr 8 oder 9 Musiker zu sehen und zu hören, darunter auch eine Dame mit einer Geige. Während wir mitgesungen und mitgetanzt haben, war meine Tochter ganz fixiert auf alles, was die Violinistin spielte.

Im Musikunterricht vor ein paar Wochen hat sie aufgepasst; während dem Konzert hab ich so einiges über den Aufbau einer Geige zu hören bekommen und davon war mir einiges ziemlich neu. Als ich in die leuchtenden Augen meiner Tochter sah, während sie gut aufgepasst hat, was vorne auf der Bühne passiert, da konnte ich es sehen: das Strahlen und die Begeisterung die sie gepackt hat! Also bestärken wir sie an diesem neuen Thema und helfen ihr auf den Weg. Damit sie dann ihre eigenen Erfahrungen machen kann.

Fuß&Friends
Was könnte mehr für ein Instrument begeistern, als ein mitreißendes Konzert?

Und wenns dann doch nicht für die Geige reicht? Dann vielleicht für die Gitarre oder zum Gesang. Begeistert sein kann man im Laufe seines Lebens für viele Dinge. Auch aus dem Auslaufen der Begeisterung lernen Kinder eine ganze Menge: dass es Durchhaltevermögen braucht, um richtig gut Fußballspielen zu lernen, dass man sich Hilfe holen darf, wenn es mit dem Notenlesen nicht klappt, dass die Dinge nicht immer auf Anhieb funktionieren und dass man auch Fehler machen darf.

Jetzt fehlt nur noch eins...

Mir fehlt jetzt eigentlich nur noch eine Sache: ein guter Tipp fürs Vokabeln lernen und fürs 1x1. Dazu kann ich leider nichts sagen. Da wursteln wir uns irgendwie durch und versuchen es so locker zu sehen wie es eben geht. Auch das ist eine Sache, die man erstmal lernen und einsehen muss: Niemand kann sich für alle Themen begeistern und manche Sachen müssen trotzdem gelernt werden. Egal ob man Lust darauf hat oder nicht. Diese kleinen Erkenntnisse machen den Alltag doch auch schon mal etwas leichter, oder?

Wie sind eure Erfahrungen zum Thema Lernen? Habt ihr vielleicht noch gute Tipps für meine Lücken? Oder habt ihr andere gute Erfahrungen auf Lager, die ihr gerne teilen wollt? Ich glaube, dass alle Eltern mit Schulkindern gute Ratschläge gebrauchen können. 

Mit diesem Beitrag hab ich mich beim scoyo ELTERN! Blogaward beworben! Zusammen mit 12 tollen Kolleginnen bin ich in die letzte Runde gekommen und nun ist es an euch, liebe Leser, für mich abzustimmen. Oder auch für die Kolleginnen.

Alle Beiträge und Links zur Abstimmung findet ihr bei scoyo. Also: Schnell mitmachen!

Ich wünsche euch Begeisterung und viel Leichtigkeit beim Lernen
Eure Carola

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Habt ihr den nächsten Urlaub schon gebucht? 😁😁*
*
*
 #Septemeer2018 by @kiki_thaerigen #familienurlaub #familie #lachs #fische #zeichnen #kritzeln #holzstifte #bleistift #meer #september
  • Bei @apunktbpunkt gibt es heute eine tolle Aktion zum Thema #wirsindmehr. Dieses Bild gibt's auf dem Kanal von @apunktbpunkt zum Screenshoten. Packt es in eure Storys oder eure Timeline und füllt den freien Platz mit einem selbstgewählten Bild. Für mehr Vielfalt und für das Wir! *
*
*
#vielfalt #menschen #tolleranz #bookstagram #bookstagrammergegenrechts  #buchblogger #illustration
  • Der neuste #Septemeer2018 . Heute zum Thema #Hund. 😊 *
*
*
#seehund @kiki_thaerigen #zeichnen #buntstifte #meer #tiere #bleistift
  • [Werbung, wegen ihr wisst schon] Das Leben ruckelt mal wieder ordentlich.  Ich orientiere mich neu, habe alte Zöpfe abgeschnitten und befinde mich in der "Warum kam das alles so?" Phase. Da bin ich gestern über "Das Kind in dir muss Heimat finden" gestolpert.  Schon die ersten paar Seiten finde ich äusserst eingängig und passend. Bin sehr gespannt, was mich noch erwartet. ☺*
*
*
#daskindindirmussheimatfinden #kailashverlag #stefaniestahl #sonnenkind #schattenkind #buchblogger #spiegelbestseller #ratgeber #psychologie #happiness #glück #zufriedenheit #selbstvertrauen
  • [Werbung / unbezahlt] Im Blog gibts ein Leser-Interview zum ersten Teil von "Wunderpferde". Das Lesekind schwimmt mal wieder auf der Pferdewelle 😊 und da hab ich ihr direkt mal ein paar Fragen zum Buch gestellt... *
*
*
#wunderpferde #thienemann #pferdekind #pferdemädchen #einefreundinwiehalla #interview #lesenmitkindern #kinderbuch #instabooks #buchblogger #instamom #ab8jahren
  • Ich hab bei #Septemeer2018 mitgemacht, von @kiki_thaerigen  Das Thema heute war einfach zu verführerisch 😊*
*
*
 #seepferdchen #septemeer #zeichnen #kritzelkratzel #kritzeln #farbig #unterwasser #urlaub
  • Die Finalisten für den scoyo ELTERN! Blogaward stehen fest. Und ich bin dabei! 
Kommt bis zum 29. September auf die Voting-Seite und stimmt für euren Lieblingstext ab. Es gibt tolle Preise zu gewinnen!!! Zum Beispiel eine Nintendo Switch!*
*

Ich zähle auf euch!! 😀😀*
*
*
Bildquelle: scoyo.

https://www-de.scoyo.com/eltern/lernen/nachhilfe-foerderung/eltern-tipps-blog-award-2018-voting

#Scoyoelternblogaward
#Gewinnspiel #schule #lernen
#elternblogger #mitmachen #scoyolernhelden2018 #blogpost #momblog #momof2 #momblogger #förderung #nachhilfe #motivation
  • Bei uns trifft sich grade ein Trupp Tigerschnegel im Garten. Was die hier wohl alle wollen?😊*
*
*
#schnecke #tigerschnegel #garten #wildlife #tiere #fauna #sehenhübschaus

Instagram

%d Bloggern gefällt das: