Neulich war eine Klassenkameradin meiner Tochter hier. In der vierten Klassen bekommen die Kinder den Auftrag, eigenständig einen Vortrag zu einem ihrer Lieblingsthemen auszuarbeiten und dann vor der Klasse vorzutragen. Als Arbeitsort wählten sie unser Wohnzimmer und saßen dann zwei Nachmittage lang sehr konzentriert an dieser Aufgabe. Während die beiden da so saßen und ihr Plakat ausarbeiteten, ging ich in Gedanken meine Grundschulzeit durch. Zumindest den Teil, an den ich mich noch erinnern kann. Ich erinnere mich nicht, dass ich in den ersten vier Klassen ein Referat gehalten habe. Letztes Jahr war beim Töchterchen schon eine Buchvorstellung dran. Auch an so etwas kann ich mich nicht erinnern. Ich weiß noch, dass ich in der sechsten Klasse mal einen Vortrag über Wellensittiche gehalten habe. Das Thema lag nahe, weil ich Zuhause Wellensittiche als Haustiere hatte. Außerdem hatte ich ein Buch zu dem Thema. Für das Refarat zeichnete ich einen Wellensittich auf ein Blatt Papier. Dazu fasste ich eine Seite Text zusammen - das war mein Referat.

Fakten recherchieren wie die Großen

Welch ein Unterschied zu dem, was die beiden Mädchen erarbeitet haben. Erstens mal das Thema: Totenkopfäffchen. Meine Tochter wusste nicht einmal, dass das Tier was da bei Pipi Langstrumpf mitspielt, ein Totenkopfaffe ist. Sie wurde von ihrer Freundin zu dem Thema überredet. Und dann musste natürlich erst mal Fakten recherchiert werden. Wo leben diese Tiere? Was fressen sie? Was machen die Äffchen im Winter? Gibt es überhaupt Winter in dem Land wo die Äffchen wohnen? Und wo ist dieses Land überhaupt?
Weltkugel
Am Globus können die Kinder genau schauen, wie die Welt aussieht.
Zuerst versuchten wir die benötigten Informationen mit einem Tierlexikon und dem TipToi Globus zu erarbeiten. Die Kinder hatten viel Spass daran, aber wir bekamen nicht alle Infos, die für die Aufgabe gefordert waren. Wir hätten natürlich auch in die Bücherei fahren können, aber das Internet liegt viel näher.

Die ganze Welt im Internet

Also saßen die Kinder bald über dem iPad, nutzten eifrig die Suchfunktion des Browsers und lasen diverse Seiten, auf denen das Tier dargestellt wurde. Ich half gelegentlich, wenn sie sich verklickt hatten und nicht wussten, wie sie wieder zurück finden können. Den Rest erledigten sie allein.
Infos aus dem Internet
Recherchieren, lesen und zusammenfassen - Informationsbeschaffung aus dem Internet
Irgendwann hatten sie genügend Material gesammelt, wir schmissen den Drucker an und die Mädchen klebten die Fotos danach auf das Plakat. Ich regte an, dass sie die Äffchen ja auch zeichnen oder malen könnten, aber davon wollten die beiden Medienprofis nichts wissen. Sie fanden eine Landkarte, auf der der Lebensraum der Äffchen eingezeichnet war, diese druckten wir dazu. Erst als es darum ging, ob die Infos jetzt noch mal getippt und gedruckt oder per Hand auf das Plakat geschrieben werden sollten, machte ich den Drucker wieder aus. Die Mädels malten Überschriften und schrieben die restlichen Informationen von Hand auf das große Poster.

Vorbereitung ist alles

Damit wars dann aber noch nicht genug. Die vorgegebene Zeit für das Referat waren 20 Minuten und die Mädels wollten noch proben. Also wurde der kleine Bruder und sein Freund gerufen, sie setzten sich mit mir in die erste Reihe und wir ließen uns alles zum Thema "Totenkopfäffchen" erklären. Die Mädchen hatten sich im Vorfeld noch Vortragskarten erarbeitet und präsentierten ganz professionell ihren "Fachvortrag".
Poster
Alle Infos sinnvoll zusammenfügen lernen Kinder heute ganz spielerisch an ihren Lieblingsthemen.

Modernes Lernen

Was für einen riesigen Unterschied diese Vorgehensweise zu meiner Schulzeit macht, brauche ich wohl nicht auszuführen. Ich bin sehr froh, dass wir den Kindern die Möglichkeit bieten können, in die digitale Welt so einfach und von Anfang an einzusteigen. Wie schade wäre es, wenn sie diese Übungen nicht wahrnehmen könnten. Andererseits finde ich es auch etwas beklemmend, dass sie sich in diesem Alter schon jedwede Information einfach so auf den Tisch googlen können. Ich bin gespannt wie das in den kommenden Generationen aussehen wird. Ob sich die Kinder meiner Kinder die Totenkopfäffchen wohl einfach per 3D Projektion in das Klassenzimmer holen werden? Was denkt ihr was die Zukunft für unsere Kinder in der Schule bereithalten wird? Schreibt mir, ich bin sehr neugierig auf eure Ideen. Eure Carola

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Zum Wochenend-Abschluß gibt's heute noch ein paar Seiten von Iron Flowers. Die Geschichte handelt von starken Frauen, die um all ihre Rechte kämpfen müssen. Bisher sehr interessant und flüssig zu lesen. Ich hab neulich gesehen, dass demnächst schon Teil 2 kommt. Und ich den ersten Teil noch nicht gelesen.... o.O.*
Was Les ihr grade?
*
*
#ironflowers #wochenende #sauerländer #tracybanghart #sonntagabend #draußensitzen #sommer #lesefutter #bookaholic #buchblogger #jugendbuch #fantasy #dierebelinnen #starkefrauen
  • Überraschungs-Post! Heute kam ein wunderschönes Päckchen 
vom Verlag Biber & Bitzemann @biberundbutzemann bei mir an. Es ist gefüllt mit viel Fernweh und noch viel mehr Lesestoff für die Kinder.  Mit dabei ist der erste Band von "Die Küstenwölfe". Der Klappentext hört sich schon mal sehr spannend an und ich freu mich schon aufs Lesen. 
Nur eins ist schade: die T-Shirts sind mir alle zu klein! 😁😁😁*
*
*
Ich kennzeichne diesen Beitrag als Werbung, denn diese tollen Sachen hab ich ohne Bezahlung erhalten. Und ich werbe gerne, denn die Biber&Bitzemann Bücher sind wunderschön zu lesen.*
*
*
Natürlich stell ich euch die Bücher noch im Einzelnen vor, wenn wir sie fertig bestaunt und geschmökert haben!*
*
*
#lesenmachtspaß #buchpost #dieküstenwölfe #geschenke #werbung #buchblogger #fernweh #ostsee #küstenkids #abenteuer #wasser #kinderbuch #bookaholic #katzenbuch #münchen
  • Bei der #LoeweLesechallenge im Juni bilden wir heut mal unseren eigenen Vornamen aus dem ersten Buchstaben von Buchtiteln. Ich hab nix mit C und ich hab nix mit O. Deshalb hab ich ein bißchen getrickst. Aber vielleicht könnt ihrs ja trotzdem erkennen 😁😁😁.
*
*
*

@loewe.verlag #loewelesenimjuni #Kinderbücher #südpol #vornamen #lesenmachtspaß #bookstagram #bookaholic #buchblogger
  • Die hier gehen jetzt zur Schule. Ich mag ja so nette Zuckerbacksachen sehr. Schade, das wir nur zwei Kindergeburtstag pro Jahr haben. Nächste Woche starten dann die Vorbereitungen für die Kinder-Minecraft-Überraschungs-Party. Ich bin sooo gespannt, was das Kind dazu sagt. Aber pssst! Das ist noch ganz geheim!!!
*
*
*
#muffins #kindergeburtstag #hochsollstduleben
#8jahre #schule #lebenmitkindern #backen #überraschung
  • Na, sind eure Kinder auch immer noch im Glubschi Fieber? Ich will nicht sagen, dass es ZU viele sind.... Aber es sind schon VIELE! 😂😂😂
Wer bietet mehr?*
*
*
#glubschis #ty #beanieboos #kuscheltiere #sammelleidenschaft #großeaugen #lebenmitkindern #tochterkind #kinderzimmer #instakids #kidstagram #spielzeug #momf2
  • Zum Thema #blauebücher hat mich die @familienbuecherei getagged. Und hier ist meine "kleine" Auswahl. Wie sieht's bei euch aus? Welche blauen Bücher stehen bei euch im Regal?
*
*
* 
#bluebooks #lesezeit #buchregal #lesefutter #lesenmitkindern #kinderbuch #jugendbuch #bookstagram #kidstagram #buchchallenge #lesenmachtspaß
  • Auf Seite 155 im zweiten Teil der #Monsternanny. Es ist megaspannend. Hätte ich gar nicht erwartet!

#monster #lesefutter #abenteuer #tuutikkitolonen #einunterirdischesabenteuer #kinderbuchblogger #spannend
  • Ich fang jetzt mal den zweiten Teil der Monsternanny an... Bin gespannt wie's weitergeht, denn der erste Teil endet mit einem Cliffhanger. Bei einem Kinderbuch find ich das etwas doof, aber wir werden sehen was passiert. 
#monsternanny #tuutikkitolonen #teil2 #kinderbuch #ab9jahren #vorlesen #monster #hanser #einunterirdischesabenteuer #kinderbuchblogger #kidstagram #lovelybooks #leserunde

Instagram