Neulich war eine Klassenkameradin meiner Tochter hier. In der vierten Klassen bekommen die Kinder den Auftrag, eigenständig einen Vortrag zu einem ihrer Lieblingsthemen auszuarbeiten und dann vor der Klasse vorzutragen. Als Arbeitsort wählten sie unser Wohnzimmer und saßen dann zwei Nachmittage lang sehr konzentriert an dieser Aufgabe. Während die beiden da so saßen und ihr Plakat ausarbeiteten, ging ich in Gedanken meine Grundschulzeit durch. Zumindest den Teil, an den ich mich noch erinnern kann. Ich erinnere mich nicht, dass ich in den ersten vier Klassen ein Referat gehalten habe. Letztes Jahr war beim Töchterchen schon eine Buchvorstellung dran. Auch an so etwas kann ich mich nicht erinnern. Ich weiß noch, dass ich in der sechsten Klasse mal einen Vortrag über Wellensittiche gehalten habe. Das Thema lag nahe, weil ich Zuhause Wellensittiche als Haustiere hatte. Außerdem hatte ich ein Buch zu dem Thema. Für das Refarat zeichnete ich einen Wellensittich auf ein Blatt Papier. Dazu fasste ich eine Seite Text zusammen - das war mein Referat.

Fakten recherchieren wie die Großen

Welch ein Unterschied zu dem, was die beiden Mädchen erarbeitet haben. Erstens mal das Thema: Totenkopfäffchen. Meine Tochter wusste nicht einmal, dass das Tier was da bei Pipi Langstrumpf mitspielt, ein Totenkopfaffe ist. Sie wurde von ihrer Freundin zu dem Thema überredet. Und dann musste natürlich erst mal Fakten recherchiert werden. Wo leben diese Tiere? Was fressen sie? Was machen die Äffchen im Winter? Gibt es überhaupt Winter in dem Land wo die Äffchen wohnen? Und wo ist dieses Land überhaupt?
Weltkugel
Am Globus können die Kinder genau schauen, wie die Welt aussieht.
Zuerst versuchten wir die benötigten Informationen mit einem Tierlexikon und dem TipToi Globus zu erarbeiten. Die Kinder hatten viel Spass daran, aber wir bekamen nicht alle Infos, die für die Aufgabe gefordert waren. Wir hätten natürlich auch in die Bücherei fahren können, aber das Internet liegt viel näher.

Die ganze Welt im Internet

Also saßen die Kinder bald über dem iPad, nutzten eifrig die Suchfunktion des Browsers und lasen diverse Seiten, auf denen das Tier dargestellt wurde. Ich half gelegentlich, wenn sie sich verklickt hatten und nicht wussten, wie sie wieder zurück finden können. Den Rest erledigten sie allein.
Infos aus dem Internet
Recherchieren, lesen und zusammenfassen - Informationsbeschaffung aus dem Internet
Irgendwann hatten sie genügend Material gesammelt, wir schmissen den Drucker an und die Mädchen klebten die Fotos danach auf das Plakat. Ich regte an, dass sie die Äffchen ja auch zeichnen oder malen könnten, aber davon wollten die beiden Medienprofis nichts wissen. Sie fanden eine Landkarte, auf der der Lebensraum der Äffchen eingezeichnet war, diese druckten wir dazu. Erst als es darum ging, ob die Infos jetzt noch mal getippt und gedruckt oder per Hand auf das Plakat geschrieben werden sollten, machte ich den Drucker wieder aus. Die Mädels malten Überschriften und schrieben die restlichen Informationen von Hand auf das große Poster.

Vorbereitung ist alles

Damit wars dann aber noch nicht genug. Die vorgegebene Zeit für das Referat waren 20 Minuten und die Mädels wollten noch proben. Also wurde der kleine Bruder und sein Freund gerufen, sie setzten sich mit mir in die erste Reihe und wir ließen uns alles zum Thema "Totenkopfäffchen" erklären. Die Mädchen hatten sich im Vorfeld noch Vortragskarten erarbeitet und präsentierten ganz professionell ihren "Fachvortrag".
Poster
Alle Infos sinnvoll zusammenfügen lernen Kinder heute ganz spielerisch an ihren Lieblingsthemen.

Modernes Lernen

Was für einen riesigen Unterschied diese Vorgehensweise zu meiner Schulzeit macht, brauche ich wohl nicht auszuführen. Ich bin sehr froh, dass wir den Kindern die Möglichkeit bieten können, in die digitale Welt so einfach und von Anfang an einzusteigen. Wie schade wäre es, wenn sie diese Übungen nicht wahrnehmen könnten. Andererseits finde ich es auch etwas beklemmend, dass sie sich in diesem Alter schon jedwede Information einfach so auf den Tisch googlen können. Ich bin gespannt wie das in den kommenden Generationen aussehen wird. Ob sich die Kinder meiner Kinder die Totenkopfäffchen wohl einfach per 3D Projektion in das Klassenzimmer holen werden? Was denkt ihr was die Zukunft für unsere Kinder in der Schule bereithalten wird? Schreibt mir, ich bin sehr neugierig auf eure Ideen. Eure Carola

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Wir sind wieder Zuhause.  Die Mietzen schleichen noch etwas argwöhnisch um und herum... Aber die Kinder freuen sich über unsere Fellnasen.
*
*
*
#katzenliebe❤️ #wirwurdenerwartet #katze #catcontent #cats #zuhauseistamschönsten
  • Warum sie da in Imst über der Straße hängen, weiss ich nicht.  Aber jedenfalls sehen diese Regenschirme wunderschön aus. Davor waren wir in der #Rosengartenschlucht in #Imst. Toll zu wandern, wenn man keine Höhenangst hat 😊. *
*
*
#österreich #wandern #hiking #tirol #berge #regenschirm #straßendeko #bunt #farbig #sommer
  • Dieser, etwa 3 Zentimeter große Geselle ist mir heute im Wald begegnet. Weiß jemand von euch ob es eine #Heuschrecke oder eine #Grille ist? *
*
*
#wandern #wald #hiking #tiere #insekten #tierphotographie #werweißwasdasist #tierwelt #österreich
  • Die "Woodwalkers" ist mal wieder ein Zufallsfund gewesen, als wir neulich einen Regentag überbrücken und füllen mussten. Soweit ich gesehen habe, ist es eine sehr umfangreiche Serie und ich hab viel vorgelesen. Fünf Teile gibt's bisher und es würde mich freuen, wenn's so spannend bleibt. Mal sehen, wie weit wir mit den Gestaltwandlern gehen werden... *
*
*

#woodwalker #jugendbuch #kinderbuch #katjabrandis #verwandlung #berglöwe #luchs #gestaltwandler #vorlesen #lesenmachtspaß #lesenmitkindern #bookaholic #kidstagram #bookstagram #buchblogger
  • Auf unserem Hausberg gibt es kleine Haflinger-Ponys, die auf den Weiden mitten im Wanderweg grasen. Und die Tochter würde am liebsten nur die Ponys lieb haben und gar nicht weiter wandern... Aber sie sind auch wirklich herzallerliebst mit ihren langbeinigen Fohlen 🐎🐎.*
*
*
#familienurlaub #österreich #wandern #bergvenet #pferde #ponys #fohlen #pferdemädchen #pferdeglück #hiking #sommerferien2018 #bergluft #kidstagram #instakids #urlaub
  • Wir sind heute wieder gewandert . Ziel ist dieser Waldweiher, der hier sehr idyllisch aussieht. In Wahrheit ist das Wasser  kalt, schlammig und stinkt. Aber Floßfahren ist ganz okay... hoffentlich kommen sie zurück 😉 *
*
*
#wandern #hiking #natur #mutigekinder #wasser #urlaub #kalteswasser #wanderurlaub #lebenmitkindern #draußensitzen #entdecken #österreich #tirol
  • [Werbung wg. Ortsnennung / unbezahlt] Heute waren wir mit lieben Freunden wandern, die zufällig in der Nähe von unserem Feriendomizil Urlaub machen. Es war total schön in Serfaus @serfausfissladis 😊 . Die Kinder sind ganz begeistert von den vielen Spielplätzen und Kinder-Abenteuerwanderungen ! Abends gab's sehr leckeres Essen 😋😋 und danach wieder zurück auf unsere Burg. Vielleicht kommen wir ein anderes mal für länger nach Serfaus. Es gibt noch viel zu sehen...*
*
*
#österreich #tirol #serfausfissladis #alpenjuwel #wandernmitkind #bergglück #urlaub #sommerferien2018 #sommer #höhenluft #wandern #alpen #sonnenschein #kidstagram #instakids
  • Mühsam ernährt sich .... der Heidelbeer-Liebhaber 😁 was tut man nicht alles für ein paar Beerchen...*
*
*
#Heidelbeeren #urlaub #tirol #lecker #beeren #lieblingsessen #denganzenwaldvollerbeeren

Instagram