Nächste Woche ist schon Halloween. Die Kinder überlegen, mit welchen Kostümen sie dieses Jahr von Haus zu Haus wandern und am Wochenende werden wir uns um einen Schnitz-Kürbis kümmern. Passend zum herbstlichen Gruselereignis hab ich euch heute vier Bücher zusammengestellt, die uns dieses Jahr zum Kürbisfest begleiten. Denn ein bisschen gruseln, darfs ja dann doch!

Emily Bones - Die Stadt der Geister

Los geht es mit Emily Bones und "Die Stadt der Geister". Emily wacht eines Tages auf und stellt bestürzt fest, dass sie in einem Sarg liegt. Erst denkt sie noch, dass das ein Streich ihrer Freundin ist. Als sie sich jedoch mit geisterhafter Superkraft aus dem Sarg und dem Grab gekämpft hat, muss sie einsehen, dass sie tatsächlich gestorben ist. Und nicht nur das - sie ist keines natürlichen Todes gestorben: Emily wurde ermordet!

Ihren frühen Tod und das Dasein auf dem Friedhof will Emily auf gar keinen Fall akzeptieren. Sie setzt alles daran, herauszufinden wer ihr Mörder ist, um Rache an ihm zu nehmen.  Aber selbst als Geist mit magischen Superkräften ist das für Emily gefährlicher, als sie erwartet hätte...

Emily Bones
Cover: Thienemann-Esslinger

Fazit: Emily Bones ist ein Pager-Turner. Einmal angefangen kann man ihn nicht mehr aus der Hand legen. Ob die Leseempfehlung ab 10 Jahren stimmig ist, muss wohl jeder für sich selbst entscheiden. Ich persönlich würde das Buch ab ca. 13 Jahren empfehlen.

Zur Webseite bei Thienemann-Esslinger.

Die geheime Drachenschule  (Hörbuch)

Henry bekommt völlig überraschend Besuch. Während eines Fußballspiels hofft er schon, dass ein Talentsucher am Spielfeldrand steht und ihn für eine Fußball-Karriere ausgesucht hat. In Wahrheit ist es sein Cousin, der ihn abholt um ihn ins geheimnisvolle Internat "Sieben Feuer" zu bringen.  Und dort spielt man weitaus gefährlicherer Spiele als Fußball. Henry soll zum Drachenreiter ausgebildet werden. Und das bringt ihn erst mal komplett ins Staunen: gibt es Drachen denn wirklich?

Die geheime Drachenschule
Cover: Lübbe Audio

Fazit: Die Hörbuch Edition gesprochen von Philipp Schepmann macht nicht nur den Kindern viel Spaß. Dieses Hörvergnügen hat auch mich sehr fasziniert. Die Geheimnisse, die es in "Sieben Feuer" zu entdecken gibt, sind sehr unterhaltsam und abwechslungsreich und natürlich äußerst fantastisch!

Zur Webseite bei Bastei Lübbe.

Bitte nicht öffnen - Durstig! (Hörbuch)

Kennt ihr die "Bitte nicht öffnen"-Reihe schon? Über Band 1 hab ich schon mal geschrieben, dass könnt ihr hier nachlesen. Dieses hier ist nun Band 3. Wieder bekommt Nemo ein Päckchen und wieder steht drauf "Bitte nicht öffnen!" Und weil Nemo diesmal wirklich keine Zeit für ein neues Monster hat, bringt er das Päckchen zurück zur Post. Ungeöffnet. Doch als es plötzlich überall dunkel wird, da liegt der Verdacht ganz nahe, dass jemand anders das Päckchen geöffnet haben muss. Diesesmal stöckelt etwas ziemlich durstiges durch die Nacht. Was das wohl sein könnte?

Bitte nicht öffnen. Durstig!
Cover: Carlsen

Fazit: Der dritte Teil der "Bitte nicht öffnen"-Reihe haben wir als Hörbuch genießen dürfen. Auch dieser Teil ist witzig und turbulent und genau das richtige für Kinder ab 8 Jahren, die dann doch lieber eine Geschichte hören und nicht selber lesen möchten.

Zur Webseite bei Carlsen.

Gork - Der Schreckliche.

Noch ein Drache treibt sich zur Zeit bei uns im Bücherregal herum. Dieser Drache heißt Gork, ist fast Erwachsen und derzeit auf der Suche nach seiner Drachenkönigin. Leider ist Gork in seiner Welt nicht gerade der coolste, stark ist er auch nicht besonders und sein "Wille-zur-Macht"-Score steht auf "Kuschelbär". Das er damit nicht gerade auf Platz 1 bei den Drachenladys steht, erklärt sich von selbst. Leider will er ausgerechnet das allerschönste, allertollste und allerbegehrteste Drachenmädchen auf seiner Schule fragen, ob sie seine Königin werden möchte.

Gork der SChreckliche
Cover: Klett-Cotta

Natürlich endet die Geschichte, ganz Teenie-mäßig, mit einem Happy End. Aber natürlich muss Gork vor diesem Happy End noch einige Konflikte lösen. Vor allem löst er die Frage, was er wirklich haben möchte und welche der Drachenladys es verdient hat, seine Angebetete werden.

Fazit: Gork ist eine Klasse für sich. Das Buch ist nicht einfach zu lesen, allerdings fand ich die Idee dahinter so interessant, dass ich das Buch unbedingt haben wollte. Ich würde sagen, inhaltlich und sprachlich spricht es Menschen im späten Teenie-Alter bis Mitte 20 am meisten an. Wir sind also nicht ganz die Zielgruppe...

Zur Webseite bei Klett-Cotta.

Welche Halloween-Geschichten lest ihr?

Habt ihr spezielle Monster-Grusel-Halloween Bücher, die ihr jedes Jahr rausholt? Oder habt ihr grade neue Bücher angeschafft, die ihr dieses Jahr zusammen vergruselt? Schreibt mir! Ich freu mich wie immer auf eure Kommentare.

Viele liebe Grüße,

Eure Carola

Author

Write A Comment

%d Bloggern gefällt das: