Seit einer Woche ist Iksi jetzt bei uns. Den schwarzen Kater haben wir im Tierheim in Freiburg geholt. Er ist der heiß-ersehnte Haustierwunsch der Kinder und nach einigem Hin und Her konnten wir den beiden nun endlich diesen Traum erfüllen. Hier könnt ihr nachlesen, wie alles angefangen hat und über welche anderen Haustiere wir nachgedacht haben.

Iksi - ein schwarzer Kater

Iksi im Tierheim
Im Tierheim versteckte sich Iksi in seiner Höhle

Im Tierheim war an unserem Erstbesuch nicht sehr viel los. Es gab genau zwei Katzen, die für uns in Frage kamen. Als der Pfleger uns die beiden Katzen vorstellte - beide gut geschützt in ihren jeweiligen Verstecken vergraben - da beschloß ich für mich schon, dass wir lieber wieder umdrehen sollten. Bei Leo war es so gewesen, dass er uns rausgesucht hatte. Diese beiden Katzen würden uns nicht raussuchen - sie würden wahrscheinlich froh sein, wenn wir endlich wieder weg wären. Aber dann kam es anders. Meine Kinder fanden den größeren, schwarzen Kater in seiner Höhle "wunderschön", "niedlich", "weich und fluschig" und "total liebenswert". Schlußendlich waren wir über eine Stunde im Tierheim und näherten uns Iksi an. Und dann war eigentlich klar, dass wir Iksi am liebsten sofort mitgenommen hätten.

Das Tierheim kommt zu uns

Aber bevor eine Katze aus der Obhut des Tierheims gegeben wird, besuchen sie die angehenden Tiereltern Zuhause. Geprüft wird, ob die Wohnung groß genug, der Balkon gesichert und die Umgebung einigermassen Tiergerecht ist. In unserem Fall schauen sie vor allem, wie stark befahren die Straßen vor dem Haus sind. Die Kinder sind jetzt von Donnerstag (da waren wir im Tierheim) bis Dienstag (da kommt die Tierheim-Mitarbeiterin) aufgeregt und zappelig. Und ich überlege mir schon, wie groß der Trost ausfallen muss, wenn Iksi nicht bei uns einziehen darf.

Für Leo muss es passen

Leo
Leo hat die älteren Rechte - und ignoriert den Neuzugang ganz gelassen.

Glücklicherweise spricht nichts dagegen. Die Straßen sind okay, unsere Wohnung und der Garten auch. Die Mitarbeiterin fragt, ob wir uns Gedanken gemacht hätten, wie wir Iksi eingewöhnen und ob Leo gerne andere Katzen mag. Nein, Leo mag keine anderen Katzen. Das ist tatsächlich die einzige Variable, die wir nicht einschätzen können. Wir sollen genügend Näpfe anschaffen, eine Katzentoilette extra, einen neuen Kratzbaum. Ich, die Hauptbezugsperson, soll weiterhin mit Leo schmusen, wie gehabt. Und Iksi darf die restlichen Familienmitglieder in Beschlag nehmen. Da ich sowieso so geplant hatte, ist alles gut.

Und dann kommt Iksi

Wir fahren direkt am folgenden Donnerstag ins Tierheim und holen Iksi. Daheim ist dann alles ganz anders. Der Mann und ich hatten befürchtet, dass die Katze sich anfauchen, bedrohen und womöglich aggressiv gegeneinander vorgehen würden. Aber es passiert nichts dergleichen. Leo ignoriert Iksi komplett, Iksi versucht Kontakt aufzunehmen, aber außer einem kurzen Fauchen passiert nichts. Iksi hält sich viel bei den Kindern auf. Die erste Nacht schläft er bei der Tochter, die zweite beim Söhnchen. Leo kann unbehelligt all seine Plätze behalten. Nur den neuen Kratzbaum erobern sie nacheinander alle beide.

Normaler Alltag

Kratzbaum
Die Plätze sind klar verteilt.

Als ich die beiden den ersten Tag alleine Zuhause lassen muss, ist mir etwas flau im Magen. Wird Iksi das Sofa zerkratzen? Werden sie die Situation ausnutzen und doch noch Revierkämpfe austragen? Ich geh extra etwas früher vom Arbeiten nach Hause. Als ich in die Wohnung komme, finde ich Iksi nicht. Leo ist wie immer, will sofort in den Garten. Aber der schwarze Kater ist nicht da. Uh... schlecht. Ich suche die ganze Wohnung ab, rufe meinen Mann im Büro an und  lasse  mich beruhigen. Aber die Katze bleibt verschwunden. Erst als die Kinder von der Schule kommen ist Iksi wieder da. Ich weiss bis heute nicht wo er war. Am nächsten Tag versteckt er sich nochmal, offensichtlich am gleichen Ort. Dann mach ich einen Tag Homeoffice um die Katzen mal zu erleben. Es stellt sich heraus, dass sie den ganzen Morgen schlafen. Seither versteckt sich Iksi auch nicht mehr.

Mittags begrüßen mich jetzt zwei Fellnasen mit einem niedlichen "Miau" wenn ich nach Hause komme. Ich rufe beide mit Namen, Iksi hört genauso auf seinen wie Leo. Sie bekommen zu fressen, Leo geht in den Garten. Iksi wartet auf die Kinder. Er würde gerne nach draußen, aber er muss noch ein paar Wochen warten.

Und dann beginnt der Nachmittag. Eigentlich so wie immer, aber anstatt eine halbe Stunde Nichtstun einzuplanen, kümmern wir uns um die Bespaßung und Pflege des neuen Mitbewohners. Dafür ist er schon sehr zutraulich, schmust und schnurrt, wie wenn er noch nie eine andere Familie gehabt hätte und frisst sogar ab und zu mal den Napf leer. Wählerisch ist er nämlich. Unser Iksi.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Gerade kam die Post. Mit dabei war das neue Kinder-Fantasy-Buch "Das Dorf unter dem Fußboden ". Geschrieben und wunderschön illustriert von John E. Brito @john_e_brito. 
Darin geht Kobold Leto auf eine abenteuerliche Reise und muss seine Heimat unter dem Fußboden verlassen. Was er wohl alles erleben wird? 
Mich haben die tollen Zeichnungen im Buch schon sehr überzeugt.  Ich bin gespannt auf die Geschichte.. *
*
*
 #fantasy #kobold #kinderbuch #dasdorfunterdemfussboden #knautbold #johnebrito #buchblogger #lesenmachtspaß #vorlesen #lesefutter #lebenmitkindern #fantastisch #märchenhaft
  • Zum Wochenend-Abschluß gibt's heute noch ein paar Seiten von Iron Flowers. Die Geschichte handelt von starken Frauen, die um all ihre Rechte kämpfen müssen. Bisher sehr interessant und flüssig zu lesen. Ich hab neulich gesehen, dass demnächst schon Teil 2 kommt. Und ich den ersten Teil noch nicht gelesen.... o.O.*
Was Les ihr grade?
*
*
#ironflowers #wochenende #sauerländer #tracybanghart #sonntagabend #draußensitzen #sommer #lesefutter #bookaholic #buchblogger #jugendbuch #fantasy #dierebelinnen #starkefrauen
  • Überraschungs-Post! Heute kam ein wunderschönes Päckchen 
vom Verlag Biber & Bitzemann @biberundbutzemann bei mir an. Es ist gefüllt mit viel Fernweh und noch viel mehr Lesestoff für die Kinder.  Mit dabei ist der erste Band von "Die Küstenwölfe". Der Klappentext hört sich schon mal sehr spannend an und ich freu mich schon aufs Lesen. 
Nur eins ist schade: die T-Shirts sind mir alle zu klein! 😁😁😁*
*
*
Ich kennzeichne diesen Beitrag als Werbung, denn diese tollen Sachen hab ich ohne Bezahlung erhalten. Und ich werbe gerne, denn die Biber&Bitzemann Bücher sind wunderschön zu lesen.*
*
*
Natürlich stell ich euch die Bücher noch im Einzelnen vor, wenn wir sie fertig bestaunt und geschmökert haben!*
*
*
#lesenmachtspaß #buchpost #dieküstenwölfe #geschenke #werbung #buchblogger #fernweh #ostsee #küstenkids #abenteuer #wasser #kinderbuch #bookaholic #katzenbuch #münchen
  • Bei der #LoeweLesechallenge im Juni bilden wir heut mal unseren eigenen Vornamen aus dem ersten Buchstaben von Buchtiteln. Ich hab nix mit C und ich hab nix mit O. Deshalb hab ich ein bißchen getrickst. Aber vielleicht könnt ihrs ja trotzdem erkennen 😁😁😁.
*
*
*

@loewe.verlag #loewelesenimjuni #Kinderbücher #südpol #vornamen #lesenmachtspaß #bookstagram #bookaholic #buchblogger
  • Die hier gehen jetzt zur Schule. Ich mag ja so nette Zuckerbacksachen sehr. Schade, das wir nur zwei Kindergeburtstag pro Jahr haben. Nächste Woche starten dann die Vorbereitungen für die Kinder-Minecraft-Überraschungs-Party. Ich bin sooo gespannt, was das Kind dazu sagt. Aber pssst! Das ist noch ganz geheim!!!
*
*
*
#muffins #kindergeburtstag #hochsollstduleben
#8jahre #schule #lebenmitkindern #backen #überraschung
  • Na, sind eure Kinder auch immer noch im Glubschi Fieber? Ich will nicht sagen, dass es ZU viele sind.... Aber es sind schon VIELE! 😂😂😂
Wer bietet mehr?*
*
*
#glubschis #ty #beanieboos #kuscheltiere #sammelleidenschaft #großeaugen #lebenmitkindern #tochterkind #kinderzimmer #instakids #kidstagram #spielzeug #momf2
  • Zum Thema #blauebücher hat mich die @familienbuecherei getagged. Und hier ist meine "kleine" Auswahl. Wie sieht's bei euch aus? Welche blauen Bücher stehen bei euch im Regal?
*
*
* 
#bluebooks #lesezeit #buchregal #lesefutter #lesenmitkindern #kinderbuch #jugendbuch #bookstagram #kidstagram #buchchallenge #lesenmachtspaß
  • Auf Seite 155 im zweiten Teil der #Monsternanny. Es ist megaspannend. Hätte ich gar nicht erwartet!

#monster #lesefutter #abenteuer #tuutikkitolonen #einunterirdischesabenteuer #kinderbuchblogger #spannend

Instagram