Ich habe gerade eben eine großartige und spannende Blogparade bei Senkpiel.net gefunden:

Anja fragt: "Was lest ihr lieber? eBooks oder gedruckte Bücher?"

Diese Frage ist superspannend für mich. Ich mag digitale Gadgets und probiere sehr gerne neue Sachen aus. Nur beim eBook, da bin ich bisher noch zweifelnd. Ich besitze schon sehr lange einen Kindle, seit ein paar Monaten sogar einen Paperwhite. Ich liebe dieses kleine Gerät und nutze es auch sehr viel. Aber trotzdem fehlt mir immer etwas, wenn ich auf dem eReader lese. Und beim Thema "Kinderbuch" hab ich sowieso eine ganz klare Meinung...

Kinderbücher gehen immer - als gedrucktes Buch

In diesem Blog geht es ja sehr oft um Kinderbücher. Und ich bin ganz ehrlich, ich würde niemals nicht ein Kinderbuch als eBook lesen.

Ich liebe Kinderbücher und lese selbst sehr viele davon. Gibt es etwas Schöneres, als eine Seite umzublättern und auf der nächsten auf eine vielfarbige Illustration zu stoßen? Ich denke nicht. Schon alleine deshalb gäbe es für mich keinen Grund, meinen Kindern einen eReader zu kaufen.

Ich denke da auch nicht an Bilderbücher, sondern vor allem an die Bücher, die wir zur Zeit lesen. Meine Kinder sind in der Grundschule, wir lesen Bücher ab der ersten Lesestufe bis hin zu längeren Büchern wie, z.B. Liliane Susewind oder Das magische Labyrinth.

Das magische Labyrinth
Wunderschöne, bunte Innenseiten bei "Die drei Magier - Das magische Labyrinth" *Amazon Affiliate Link

Vieles davon sind Kinderbücher, mit denen Kinder das Lesen erst so richtig anfangen toll zu finden. Wenn die Buchstaben noch schwierig sind, aber auf jeder Seite eine tolle Illustration zum weiterlesen verführt. Oder wenn die Texte auch einfach mal übersprungen werden können, weil sich das Kind am Bild orientieren kann.

Die Vulkanos
Die Vulkanos - ein tolles Buch, auch wenn man den Text nicht lesen möchte. *Amazon Affiliate Link

Auch die haptische Seite finde ich extrem wichtig. Oft sind in Büchern für Kinder kleine Überraschungen in die Cover gestanzt, sie sind geprägt oder weisen erhabene Buchstaben auf. Die Kinder ertasten und erleben diese Buch-Cover voller Neugier und Freude bevor sie das Buch überhaupt aufschlagen. Aber auch das Buchseiten umschlagen oder das Nutzen von Lesezeichen um die Seiten wieder zu finden ist für mich eine tolle "begreifliche" Angelegenheit.

eBooks kommen erst später, wenn die Bücher nur noch aus Text bestehen und die Kinder keine Bilder mehr brauchen.

Bücher für Erwachsene als eBook? Es kommt drauf an!

Ich habe meinen eReader schon sehr, sehr lange. Aber trotzdem kann ich nicht alle Bücher darauf lesen. Auch das iPad mit dem passenden App bietet mir nicht das Erlebnis, das ich durch ein gedrucktes Buch mitbekomme.

Der Drachenreiter
Großartiger, fantastischer Lesestoff - aber trotzdem ein bisschen fad als eBook. Zumindest im Vergleich zum farbigen Cover des gedruckten Exemplars. *Amazon Affilate Link.

Am Anfang fand ich eBooks übrigens total komisch. Mir fehlte das bunte Cover oder der Einband, bis ich feststellte, dass ich Bücher nicht nur nach Inhalt konsumiere, sondern dass ich mich vor allem von schönen Covern anziehen lasse. Wenn ich also ein eBook ohne Cover habe, wenn ich ein Buch nicht regelmässig von außen anschauen und zuklappen kann, wenn ich es nicht ertasten und erspüren kann - dann ist es für mich weniger interessant, vielleicht fühlt es sich weniger wertig an.

Sachbücher als eBook? Schwierig für mich.

Sachbücher gehen zum Beispiel fast nie als eBook. In Ratgebern und Sachbüchern muss man meiner Meinung nach blättern können, damit man die Grafiken und Kapitel überschauen kann. Oder liest hier irgendwer ein Kochbuch von vorne nach hinten? Mir fehlt darin außerdem wieder die Farbe, aber das liegt natürlich vor allem an meinem eReader.

eBooks sind Lesestoff ToGo: Romane, Fantasy, dicke Wälzer.

Ich benutze meinen Reader vor allem für unterwegs oder fürs Lesen im Bett. Überall dort, wo das Gewicht und der Umfang eines Buches eine "tragende", "belastende" Rolle spielt, da benutze ich meinen eReader. Ich hab etliche Fantasy-Schinken als eBook verschlungen (ganz ohne eine Cover zu brauchen). Ich lese Selfpublishing Exemplare am laufenden Band - immer wenn ich sonst nix "gescheites" auf dem SUB liegen habe. Außerdem lustige Frauenromane oder Bücher, die ich früher schon mal gedruckt gelesen hatte, aber inzwischen verschenkt, verkauft oder verliehen habe - bei denen ich aber weiss, dass sie mir 100% gefallen werden.

Der einzige, wirklich gute Grunde für eBooks? Sie brauchen weniger Raum.

Dieses Argument zählt vor allem in unserem Wohnzimmer, das mit zwei kleinen Billy-Regalen geradezu unverschämt wenig Platz für neue Leselieblinge bietet. Dafür stapeln sich meine Bücher darin aber auch in zweiter und dritter Reihe. Und ihr werdet sicher niemals ein schönes Foto von meinen Bücherregalen hier sehen, denn die sind schlicht und einfach nicht vorhanden.

Also: Ich mag Bücher gerne und in allen Varianten. Am liebsten sind sie mir allerdings in der gedruckten Version. Am Allerschönsten wäre es für mich, wenn ich ein eigenes Bücherzimmer oder eine kleine Bibliothek hätte, in der ich nach Herzenslust wunderschöne Bücher mit wunderbaren Einbänden ausstellen könnte. Damit ich sie sehen, riechen und fühlen kann 🙂

Ich bin immer noch ganz begeistert von dieser ganz wunderbaren Blogparade. Danke liebe Anja von Senkpiel.net für dieses tolle Thema.

Viele liebe Grüße

Carola

4 thoughts on “Spannende Blogparade: eBook oder gedrucktes Buch?”

  1. Danke für den Beitrag bei unserer Blogparade. Aber ich möchte Dir in einem Punkt „widersprechen“. Gerade bei Sachbüchern finde ich eBooks ein Segen (und ich bin der, der eBooks nichts abgewinnen kann). Wenn sie gut gemacht sind, können sie durch Links im Text auf weiterführende Texte verweisen.
    Ich musste als Student noch auf Post-Its setzen, dann war das Buch, auf das der Post-It verwies nicht in der FH-Bibliothek. Beim eBook fällt genau das weg. Klar, die persönlichen Randnotizen fehlen, aber auch das bieten einige eReader mittlerweile. Und man schleppt nicht zig Kilo Fachbücher mit sich rum.

    Und ja, Liliane Susewind funktioniert nicht als eBook 😉

    1. Hallo Olaf,
      herzlich Willkommen bei mir im Blog und nochmals vielen Dank für dieses tolle Thema.
      In diesem Fall hab ich bisher offensichtlich die falschen Fachbücher gehabt. Ich hab noch keins gelesen, dass in einer Art und Weise mit Verlinkungen ausgestattet war, dass ich damit klar gekommen bin. Aber ich gebe zu: ich studiere nicht mehr und das Fachbuch beschränkt sich bei mir auf alltagstaugliche Themen. Kochbücher, Yogabücher und Elternratgeber finde ich jedenfalls besser in der gedruckten Variante. Ich hab das auch schon auf dem iPad mit der passenden App probiert. Da ist es etwas besser, aber für mich immer noch nicht optimal.

Ich freue mich über deinen Kommentar!

  • Ich hab ein riesengroßes Bücher-Schokoladen-Paket bekommen 😊! Der Arzt hat noch die ganze Woche Schonprogramm und  Ausruhen verordnet, da passt dieses Freizeitprogramm gut dazu! Ich bin sehr gespannt auf das Buch. Vielen Dank, liebe @mintyanchor_de ! Fühl dich geherzt und umarmt. 💜💜💜 *
*
#buchpost #schonprogramm #wunderbar #ausruhen #gutefreundesindtoll  #lesenmachtspaß #bücherstadt #chocri #schokolade #tweet #eineguteidee #gesundwerden #hws
  • Blümchen ans Krankenbett 😊 ein bißchen Farbe für diesen stürmischen Tag. 
#blumen #blumenstrauß #baldgehtsnachhause
  • Wir haben gerade im Planetarium Freiburg "Eine Reise durch die Nacht" erlebt. 
Jetzt hätten wir Lust auf richtigen Sternenhimmel 😊 mal sehen ob man nachher was sieht. *
*
*
#sternenhimmel #planetarium #Freiburg #lebenmitkindern #familienausflug #planeten #sterne #sternschnuppen #direktambahnhof #feiertag
  • "Abenteuer im Schwarzwald" von @biberundbutzemann 😊 hier hab ich noch mal mehr Bilder für euch. Es ist wirklich schön zum angucken und lesen. Die #Kuckucksuhr und das #Münster mag ich besonders gerne. 
#abenteuer #schwarzwald #biberbutzemann #lilly #nikolas #kinderbuch #urlaubmitkindern #urlaubsbuch #kinderbuchblogger #büchersindtoll #vorlesen #lesenmitkindern #wasserfall
  • Buchpost ist halt immer noch die schönste Post. Von @biberundbutzemann hab ich letzte Woche dieses tolle Buch zugesendet bekommen.  Ich komm ja selber aus dem Schwarzwald und war mega-gespannt was Lilly und Nikolas auf ihren Abenteuern erleben werden.  Und es hat sich rausgestellt,  dass wir noch ein paar Ausflüge nachholen können. Wir begeben uns im Frühjahr auf die Spuren von Lilly und Nikolas. Die Bücher von @biberundbutzemann sind  einfach großartig und prall gefüllt mit spannenden Ausflugstipps!

#kinderbuch #ferienmitkindern #urlaub #ausflugstipps #ausflug #bücherfürkinder #bücherfürmamas #buchblogger #kinderbuchblogger #momof2 #schwarzwald #feldberg #Freiburg #triberg #furtwangen #europapark
  • Der kleine Nachmacher! Der Platz unter dem Weihnachtsbaum ist heiß begehrt. Was werden die beiden Katerchen wohl machen, wenn der Wald im Wohnzimmer nicht mehr da ist? (Dran hoch geklettert ist zum Glück noch keiner 😉) #weihnachtszeit #weihnachtsbaum #schwarzekatze #katzencontent #catcontent #katzenliebe #cats #schwerzufotografieren #katerchen #instacats #blogger_de #momof2 #catstagram
  • Nicht nur die Kinder warten auf Weihnachten.  Die Weihnachtskatze liegt auf der Lauer, damit sie den großen Tag auf keinen Fall verpasst. *
*
*
#weihnachtszeit #weihnachten #catcontent #cats #katzenliebe❤️ #catmas #katzen #instacats #blogger_de #catstagram
  • Weihnachten kann kommen.  Unser Baum mitsamt Krippchen ist fertig. Habt ihr auch ein Krippchen? Oder nur den Baum? 
#weihnachten #weihnachtszeit #krippe #heiligefamilie #weihnachtskrippe #mariaundjosef #Heiligabend

Instagram

%d Bloggern gefällt das: