Suzy spricht nicht. Seit ihre Freundin Franny im Meer ertrunken ist, sagt Suzy kein Wort mehr. Sie schweigt, wenn sie mit ihrem Vater beim Chinesen essen geht, in der Schule redet sie nur das nötigste und weil sei so wenig spricht, findet sie auch keine neuen Freunde.

Dafür denkt Suzy sehr viel nach. Zum Beispiel über Quallen. Und darüber, warum ihre Freundin Franny, die eine so gute Schwimmerin war, so einfach sterben konnte. Und das mit den Quallen, das lässt sie einfach nicht los. Suzy fängt an zu recherchieren und findet heraus, dass eine sehr tödliche Quallenart gibt, die womöglich mehr Menschen unerkannt umbringt, als dokumentiert ist. Und vielleicht, so denkt sie, ist Franny nicht einfach so gestorben. Denn solche Dinge passieren doch nicht einfach so, oder?

Die Wahrheit über Dinge, die einfach passieren.

"Die Wahrheit über Dinge, die einfach passieren" ist eine sehr berührende und mitreißende Geschichte. Sucy erzählt einerseits über die Geschichte ihrer Freundschaft zu Franny. Die beiden kennen sich seit dem Kindergartenalter und haben sich in einem Schwimmkurs kennengelernt. Dann waren sie lange Jahre allerbeste Freundinnen. Mit dem Übergang in die Pubertät ändert sich das auf einmal. Franny interessiert sich auf einmal mehr für Jungs, Haare und Mode. Und weniger für die Sterne, das Leben von Nacktschnecken und das Universum. Suzy kann nur schwer annehmen, dass Franny auf einmal zu einem jeder Mädchen wird, die sie früher nie sein wollten.

Gleichzeitig werden die aktuellen Ereignisse aufgezeigt: Franny wendet sich von Lucy ab und selbst als diese versucht, sich in die In-Clique der Schule einzufinden, gelingt ihr das nicht und es scheint, als sei Franny dann auch ganz froh, als Lucy aufgibt und sich alleine an einen Tisch in der Mensa setzt. Die Lage spitzt sich zu, als Franny anfängt, wirklich unschöne Dinge gegen Lucy zu unternehmen. Und Lucy zieht ihre Konsequenzen: kurz vor den Ferien rächt sie sich auf ecklige Weise an ihrer Freundin, die jetzt nicht mehr ihre Freundin ist.

An diesem Tag sieht sie Franny auch zum letzten Mal...

Die Wahrheit über Dinge, die einfach passieren
*Amazon Affiliate Link - Mit deinem Klick unterstützt du meinen Blog!

The thing about Jellyfish

In "Die Wahrheit über Dinge, die einfach passieren" lernt man sehr viel über Quallen. Quallen sind ein Hauptthema des Buches, weshalb das Buch im englischen auch "The thing about Jellyfish" heißt. Diesen Titel fand ich eigentlich viel besser für das Buch, bis ich ca. bei 50 Prozent war und sich der Schwerpunkt verlagerte.

Es geht um Lucy. Und es geht um Franny. Und es geht vor allem darum, wie Lucy ihre Trauer verarbeitet. Wie sie sich für lange Zeit in ihr Schneckenhaus zurückzieht und nicht spricht. Sie spricht mit niemandem, auch nicht mit der Familie. Lucy ist auf der Suche nach dem Grund für Frannys Tod. Sie kann es einfach nicht akzeptieren, dass ihre Freundin so einfach gestorben sein soll. Weil sie doch eine so gute Schwimmerin war! Und Lucy hat Angst, dass sie selbst irgendwie schuld am Tod der Freundin sein könnte. Und so sucht sie nach einer Erklärung, nach Beweisen und schließlich nach einem Experten, der ihr helfen wird den Tod der Freundin aufzuklären.

Schlußendlich dreht sich also doch nicht alles um Quallen. Es geht ums Loslassen, um Freundschaft und um das Annehmen von Dingen, die einfach so passieren.

Buchige Fakten

Fazit und Bewertung

"Die Wahrheit über Dinge, die einfach passieren" ist eine Geschichte über den Tod und die damit verbundene Trauer. Es ist eine Geschichte über den Lauf der Welt und den Sinn des Lebens. Aber es ist auch eine Geschichte über die Veränderlichkeit von Freundschaft und darüber, wie man sich auseinanderleben kann. Schlußendlich gibt es doch nur eine Erklärung für den Tod der besten Freundin: es ist einfach passiert. Es gibt keine Erklärungen und niemand hätte es verhindern können! Die Geschichte regt zum Nachdenken an und ist äußerst berührend geschrieben. Am Schluß hab ich mir ein paar Tränchen verdrücken müssen.

Ich vergebe mal wieder 5 von 5 Lesekatzen für dieses wundervolle Buch, das sicherlich zu meinen Hightlights 2018 gehört.

Bis zum nächsten Mal,

Eure Carola

 

PS: das nächste Gewinnspiel für den Kinderbuchadventskalender findet ihr am 21.12. hier im Blog. Also bleibt dran, abonniert den Blog oder einen meiner Social Media Kanäle. Ich freu mich, wenn ihr wieder dabei seit!

 

Author

Write A Comment

%d Bloggern gefällt das: