Ich liebe chinesisches Essen. Mein Mann liebt auch chinesisches Essen. Unsere Kinder - Nicht. Hinzu kommt, dass mein Töchterchen auch noch keinen Reis mag. Diesen Herausforderungen stelle ich mich normalerweise Zuhause nicht und lasse es dann direkt bleiben. Chinesisch gibts im Restaurant wenn wir Eltern ohne Kinder unterwegs sind. Und gut.

Und dann hab ich am Freitag ein neues Foodmagazin gekauft. FoodBoom heißt es und sieht (wie ich finde) unglaublich gut aus. Darin sind allerlei tolle Fotos mit allerlei tollen Rezepten. Die Zutatenlisten enthalten zwar Dinge, die ich nicht kenne, aber ich bin ja einigermassen experiementierfreudig. Davon lies ich mich (diesmal) nicht abschrecken. Und so hab ich mal wieder Chinesisch gekocht. Was dabei rauskam erzähle ich euch heute.

Für den Sonntag entschieden wir uns also für ein chinesisches Rezept, aufgeführt unter der Rubrik "Pasta". Kurz zusammengefasst: Viel Gemüse, chinesische Nudeln, Rinderfilet und einiges an Soja-Sauce und anderen Würzmitteln, die ich alle leider nicht im Haus hab.

FoodBoom
Das Original aus der aktuellen FoodBoom. Ausgabe März / April 2017.

Außerdem auf der Zutatenliste: Mini Pak Choi.  Ich hatte keine Ahnung, was das sein soll, also musste ich mich erst mal bei Wikipedia schlau machen. Und auf Essen&Trinken. Als dann einigermassen klar war, was das überhaupt ist, sind wir in den örtlichen Supermarkt getigert. Und - Überraschung - natürlich gab es da ausgerechnet diesen Verwandten des China-Kohls nicht. Mangold, den ich als optischen Vertreter in Erwägung gezogen hätte, gab es leider auch nicht. Also griff ich auf eine vertraute Variante zurück: Zuckerschoten. Und ja, ich weiss, das hat absolut gar nichts mit Pak Choi zu tun.

Zutaten Chinesisch
Die Zutaten. Auf dem Bild nicht zu sehen ist die Sojasoße und die Mi-Nudeln.

Dann ging es ans Kochen. Mittlerweile hatte ich die Zutatenliste ein bisschen verändert. Jetzt erinnerte das Gericht eher an ganz normal gebratene Nudeln mit Gemüse und nur noch ganz wenig an das Original im super-coolen FoodMagazin.

Aber hier hören die Herausforderungen noch nicht auf. Wie ihr wisst bin ich ja grade vom Abnehmfieber befallen und esse Abends keine Kohlehydrate. Chinesische Eiernudeln sind nicht Low-Carb, auf Glasnudeln verzichte ich dankend. Ich ersetzte für mich die Nudeln also durch Zoodles.

Low Carb Chinesisch
Das fertige Gericht in der Zoodles Variante.

Die Kinder wollten das Gericht gerne als Trennkost. Das heißt, das ich die Nudeln nicht wie im Rezept mit der Sauce zusammen wokte, sondern in einzelnen Schüsseln auf den Tisch stellte. Und weil ich das Rindersteak auch nicht im Wok zäh werden lassen wollte, briet ich die Streifen in einer Pfanne und mit ordentlich Grillgewürz von allen Seiten scharf an.

Kinderteller Chinesisch
Der Kinderteller: strikt getrennt in drei Hälften. Dazu ein guter Schuß Ketchup.

Allein bei meinem Mann sah das Gericht dann auch so aus, wie in dem Magazin dargestellt - obwohl es nicht die gleichen Zutaten beinhaltete. (Hier gibts kein Bild. Es war so lecker, das es aufgegessen war, bevor ich fotografieren konnte)

Ich hatte also drei mögliche Varianten für mein chinesisches Gericht:
  • Low Carb: Chinesisches Gemüse mit Rinderfilet-Streifen und Zoodles (wobei ich die Zoodles nicht gebraucht hätte)
  • Kinderteller: Chinesisches Gemüse, chinesische Nudeln, Rinderfiletstreifen und Ketchup. Alles ganz klar voneinander getrennt.
  • Chinesisch, so wie es sich gehört: Alles zusammen gemischt und ordentlich angerichtet. Nudeln mit Gemüse vermischt, Rinderfilet oben drauf.
Also, das nächste Mal gibts chinesisch wieder im Restaurant. Außer die Kinder gewöhnen sich an fremdländische Köstlichkeiten und der Supermarkt ums Eck führt eine Chinagemüse-Ecke ein. Und wie läuft das bei euch, wenn ihr Gerichte nach kocht? Klappt das immer gleich? Habt ihr auch schon mal ein Gericht in mehreren Varianten gekocht?

Alles Liebe und viel Spaß beim Kochen.

Eure Carola
 

4 thoughts on “Chinesisch kochen für die Familie: Ein Rezept – drei Varianten”

  1. Ganz schön viel Arbeit in mehreren Varianten zu kochen aber sieht sehr lecker aus 🙂 Der Kinderteller sieht so richtig nach einem typischen Kinderteller aus und natürlich mit Ketchup 🙂
    Pak Choi habe ich übrigens letztens in unserem Lidl gesehen ich kenne das aus einer hellofresh Box 🙂

    Liebe Grüße Shirin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Gerade kam die Post. Mit dabei war das neue Kinder-Fantasy-Buch "Das Dorf unter dem Fußboden ". Geschrieben und wunderschön illustriert von John E. Brito @john_e_brito. 
Darin geht Kobold Leto auf eine abenteuerliche Reise und muss seine Heimat unter dem Fußboden verlassen. Was er wohl alles erleben wird? 
Mich haben die tollen Zeichnungen im Buch schon sehr überzeugt.  Ich bin gespannt auf die Geschichte.. *
*
*
 #fantasy #kobold #kinderbuch #dasdorfunterdemfussboden #knautbold #johnebrito #buchblogger #lesenmachtspaß #vorlesen #lesefutter #lebenmitkindern #fantastisch #märchenhaft
  • Zum Wochenend-Abschluß gibt's heute noch ein paar Seiten von Iron Flowers. Die Geschichte handelt von starken Frauen, die um all ihre Rechte kämpfen müssen. Bisher sehr interessant und flüssig zu lesen. Ich hab neulich gesehen, dass demnächst schon Teil 2 kommt. Und ich den ersten Teil noch nicht gelesen.... o.O.*
Was Les ihr grade?
*
*
#ironflowers #wochenende #sauerländer #tracybanghart #sonntagabend #draußensitzen #sommer #lesefutter #bookaholic #buchblogger #jugendbuch #fantasy #dierebelinnen #starkefrauen
  • Überraschungs-Post! Heute kam ein wunderschönes Päckchen 
vom Verlag Biber & Bitzemann @biberundbutzemann bei mir an. Es ist gefüllt mit viel Fernweh und noch viel mehr Lesestoff für die Kinder.  Mit dabei ist der erste Band von "Die Küstenwölfe". Der Klappentext hört sich schon mal sehr spannend an und ich freu mich schon aufs Lesen. 
Nur eins ist schade: die T-Shirts sind mir alle zu klein! 😁😁😁*
*
*
Ich kennzeichne diesen Beitrag als Werbung, denn diese tollen Sachen hab ich ohne Bezahlung erhalten. Und ich werbe gerne, denn die Biber&Bitzemann Bücher sind wunderschön zu lesen.*
*
*
Natürlich stell ich euch die Bücher noch im Einzelnen vor, wenn wir sie fertig bestaunt und geschmökert haben!*
*
*
#lesenmachtspaß #buchpost #dieküstenwölfe #geschenke #werbung #buchblogger #fernweh #ostsee #küstenkids #abenteuer #wasser #kinderbuch #bookaholic #katzenbuch #münchen
  • Bei der #LoeweLesechallenge im Juni bilden wir heut mal unseren eigenen Vornamen aus dem ersten Buchstaben von Buchtiteln. Ich hab nix mit C und ich hab nix mit O. Deshalb hab ich ein bißchen getrickst. Aber vielleicht könnt ihrs ja trotzdem erkennen 😁😁😁.
*
*
*

@loewe.verlag #loewelesenimjuni #Kinderbücher #südpol #vornamen #lesenmachtspaß #bookstagram #bookaholic #buchblogger
  • Die hier gehen jetzt zur Schule. Ich mag ja so nette Zuckerbacksachen sehr. Schade, das wir nur zwei Kindergeburtstag pro Jahr haben. Nächste Woche starten dann die Vorbereitungen für die Kinder-Minecraft-Überraschungs-Party. Ich bin sooo gespannt, was das Kind dazu sagt. Aber pssst! Das ist noch ganz geheim!!!
*
*
*
#muffins #kindergeburtstag #hochsollstduleben
#8jahre #schule #lebenmitkindern #backen #überraschung
  • Na, sind eure Kinder auch immer noch im Glubschi Fieber? Ich will nicht sagen, dass es ZU viele sind.... Aber es sind schon VIELE! 😂😂😂
Wer bietet mehr?*
*
*
#glubschis #ty #beanieboos #kuscheltiere #sammelleidenschaft #großeaugen #lebenmitkindern #tochterkind #kinderzimmer #instakids #kidstagram #spielzeug #momf2
  • Zum Thema #blauebücher hat mich die @familienbuecherei getagged. Und hier ist meine "kleine" Auswahl. Wie sieht's bei euch aus? Welche blauen Bücher stehen bei euch im Regal?
*
*
* 
#bluebooks #lesezeit #buchregal #lesefutter #lesenmitkindern #kinderbuch #jugendbuch #bookstagram #kidstagram #buchchallenge #lesenmachtspaß
  • Auf Seite 155 im zweiten Teil der #Monsternanny. Es ist megaspannend. Hätte ich gar nicht erwartet!

#monster #lesefutter #abenteuer #tuutikkitolonen #einunterirdischesabenteuer #kinderbuchblogger #spannend

Instagram