Die liebe Tanja von Tajfora hat mich dieses Jahr gefragt, ob ich an ihrer Adventsaktion Bloggers Weihnacht mitmachen möchte. Das ist ein Adventskalender, den Tanja jedes Jahr mit 24 neuen Blogs füllt und diese dann auf ihrem eigenen Blog vorstellt. Und ich hab natürlich sofort ja gesagt, denn Tanjas Blog ist wirklich ganz besonders und sehr lesenwert.

Tanja hat mir sehr interessante Interview-Fragen gestellt, die ihr heute bei Ihr auf dem Blog "Tafjora - Und noch ein Mama-Blog" nachlesen könnt. Im Interview zum Bloggers Weihnacht erfahrt ihr zum Beispiel, wie wir Weihnachten bei uns feiern, was für mich der schönste Blogbeitrag des Jahres war und welche Ereignisse 2017 mich besonders glücklich gemacht haben.

Bloggers Weihnacht

Eine der wichtigstens Traditionen in der Vorweihnachtszeit, neben dem Lesen von wunderschönen Weihnachtsgeschichten, ist für mich das Plätzchen-Backen. Das haben wir bei uns Zuhause mit meiner Mama schon immer gemacht. Da gab es dann Butter- und Hildaplätzchen, Vanillekipferl, Christstollen und Lebkuchen. Meine Mama hat außerdem jedes Jahr ein neues Rezept ausprobiert, dass wir dann rund um Weihnachten verkosten durften. Diese Plätzchen waren für uns etwas ganz  besonderes, denn oft waren sie so lecker, dass wir Kinder sie auch gern im nächsten Jahr wieder gegessen hätten. Aber da gabs dann wieder eine Sorte...

Heute stell ich euch ein neues Rezept für Weihnachtsplätzchen vor, dass ganz leicht gelingt und super-lecker schmeckt.

Schokocreme-Kekse zur Bloggers Weihnacht

Diese Plätzchen haben wir nicht aus einem Backbuch und auch nicht von Pinterest. Nein, diese Plätzchen kommen von einem bekannten Schokocreme-Hersteller, der seine Schokoladen-Creme in Gläsern in den Supermarkt stellt. Und weil da ganz tolle Keksstempel dabei waren, mussten wir natürlich gleich mal ausprobieren, wie diese Kekse schmecken.

Keksstempel Bloggers Weihnacht

Außerdem ist der Teig wirklich kinderleicht und ihr braucht nur wenige Zutaten.

Zutaten:

  • 220g Mehl
  • 70g Puderzucker
  • 130g weiche Butter
  • 1 Eigelb

Bloggers Advent Kekse

Tja, und das wars schon. Das knetet ihr mit der Hand solange durch, bis es einen schönen glatten Teig ergibt. Den stellt ihr dann noch 30 Minuten in den Kühlschrank und dann kanns los gehen.

  • Teig ausrollen
  • Kekse ausstechen (Durchmesser sollte ca. 7cm sein, wenn ihr diese Keksstempel benutzt)
  • Auf ein Blech mit Backpapier legen
  • Egal ob mit Keksstempel oder nicht: Ihr braucht jeweils eine Ober- und eine Unterseite für die Schokocreme-Kekse.

Backtemperatur und -zeit:

  • Bei 180 Grad Umluft backen die Kekse ca. 10 Minuten, bis sie leicht goldbraun werden.

Für die Füllung:

Ihr braucht eine Schokocreme. Oder eine Nuss-Nougat Creme. Oder vielleicht funktioniert es auch mit einem anderen süßen Belag. Marmelade schmeckt sicherlich auch gut.

Bloggers Advent

Davon streicht ihr einen Klecks (etwas mehr als einen halben Teelöffel) auf die Unterseite der Kekse und packt die Oberseite oben drauf. Das funktioniert am besten, solange die Kekse noch warm sind.

Und schon sind sie fertig: die Schokocreme-Kekse für die Adventszeit.

Ich wünsch euch viel Spaß beim Nachbacken und einen schönen restlichen Advent.

Eure Carola

Author

Write A Comment

%d Bloggern gefällt das: