Zum Schulfest am Wochenende gab es einen leckeren Bienchenkuchen. Der Kuchen war Ratz-Fatz weg gegessen und kam bei Kindern und Eltern gut an. Und weil das nach ziemlich viel Arbeit aussieht (dachte ich zumindest), aber im Prinzip ganz leicht nach zu machen ist, stell ich euch hier eine Fotoanleitung für die Bienchen zur Verfügung. Für den Kuchen gibt es das Rezept auf den schönen Rezeptseiten von Sanella.  Bienchenkuchen Bienchenkuchen   Viel Spaß beim Nachmachen! 1.) Die Aprikosen trockentupfen und aufs Backpapier legen. Trockentupfen ist wichtig, sonst zerläuft die Schokolade darauf. Man kann übrigens auch frische Aprikosen benutzen. Ich hab das am Tag nach dem Kuchen nochmal gemacht, weil ich zuviel Schokoladenguß übrig hatte. Den Kindern haben die Bienchen auch ohne den Kuchen sehr lecker geschmeckt. Aprikosen   2.) Mit dem Guß auf dem Backpapier ausprobieren, wie die Linien am schönsten werden. Danach kann man die Aprikosen verzieren. Weil es sowieso etwas Schwung braucht, um schöne gerade Linien herzustellen, hab ich immer zwei nebeneinander gelegt. Wer von euch noch mehr Schwung hat als ich, der kanns auch mit mehr Aprikosen versuchen. Aprikosen Aprikosen   3. Mit einem Messer kleine Einschnitte in die Aprikosen machen, damit man nachher die Mandelblättchen ganz einfach platzieren kann. Aprikosen Bienchen Flügel   4. Alle Aprikosen verzieren und danach auf den Kuchen legen. Fertiges Bienchen Fertiges Bienchen Und schon sind die Bienchen fertig. Ob mit oder ohne Kuchen, die Aprikosen sind auf jeden Fall ein Hingucker und schmecken in jedem Fall!
Author

Write A Comment

%d Bloggern gefällt das: