Das Söhnchen hat diese Woche Geburtstag und wird sieben Jahre alt. Und jedesmal wenn diese Zeit naht und wenn wir dann anfangen den Kindergeburtstag vorzubereiten, dann denken mein Mann und ich gerne darüber nach, was wir schon alles an den diversen Kindergeburtstagen erlebt haben.
Jedesmal lachen wir uns schlapp, denn wir haben mit unseren eigenen Kindern und auch mit anderen Kindergeburtstagen schon so einiges mitgemacht.

Heute erzähle ich euch mal unsere liebsten Geschichten, die größten Lacher und damit auch meine fünf Top-Kindergeburtstag-Fails. 

Kindergeburtstag Geburtstagskrone
Gehört bei uns unbedingt dazu: die Geburtstags-Krone.

Unsere Top-Kindergeburtstag-Fails!

Top 5: Kindergeburtstags-Einladung versenden und nachträglich Datum und / oder die Uhrzeit ändern.

Sowas passiert schon mal: da hat man das alles geplant, die Einladungen sind gebastelt und geschrieben, am nächsten Tag verteilt sie das Geburtstagskind in der Schule - und als Feedback erhält man jede Menge Absagen, weil alle an dem Tag nicht können. Also wird natürlich eine zusätzliche Verbesserung der Einladung geschrieben und wiederum verteilt. Man denkt, jetzt ist alles gut.

Und dann kommen am Termin die Hälfte der Gäste zu spät, ein oder zwei kommen gar nicht, das Geburtstagskind ist enttäuscht, der Tag im Eimer.

Ist mir zum ersten Mal beim vierten Geburtstag des Söhnchens passiert und neulich kam die Tochter zu spät zu einem Geburtstag, weil wir die Uhrzeit verpennt hatten.

Tipp: Vorher bei den Kindern anrufen, den Termin klären und dann erst die Einladungen rausschicken. So wissen alle Bescheid, man muss nicht irgendwelche losen Blätter hinterherschicken und das Fest kann pünktlich beginnen.

Top 4: Geburtstag draußen geplant und keine Indoor-Alternative parat haben

Ist mir tatsächlich auch schon passiert: meine Kinder haben beide in der warmen Jahreszeit Geburtstag. Deshalb rechne ich ehrlich gesagt nie damit, dass das Wetter schlecht sein könnte. Ich hatte also einen Geburtstag auf dem Grillplatz vorgesehen und am Tag davor fing es an zu schütten wie aus Eimern. Und ich hatte KEINE einzige Idee, was ich mit den Kindern drinnen machen könnte.

Es wurde trotzdem ein schöner, wenn auch für mich extrem anstrengender Kindergeburtstag. Wir spielten ALLES was mir einfiel um die Bande in Zaum zu halten. Von Topf schlagen, über Reise nach Jerusalem bis hin zu Wattebäuschchen über den Tisch pusten. Irgendwann, Regen hin oder her, jagte ich die acht Mädels dann doch aus der Wohnung. Die Schatzsuche machten wir bei Bindfadenregen in Gummistiefeln und mit Schirmen bewaffnet. Getreu dem Motto: es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung.

Kindergeburtstag
Manchmal hilft nur ... ATMEN!

Tipp: Ganz klar: vorher den Wettberbericht checken. Und (aber das macht ihr sowieso bestimmt alle, oder?) einfach schon gleich eine Schlecht-Wetter-Alternative vorbereiten!

Top 3: Kompliziertes Bastelmaterial

Basteln ist nicht so einfach für mich. Ich hab wenig Übung darin, weil wir ansonsten fast nie mit Papier, Kleber und dem ganzen Drumherum arbeiten. Das überlasse ich gerne anderen Leuten und lese in der Zeit lieber ein Buch. Trotzdem hab ich in jedem Kindergeburtstag einen Bastel-Slot eingeplant. Warum? Weil meine Tochter sich das jedes Jahr zu ihren Kindergeburtstagen gewünscht hat. .

Am fünften Geburtstag des Töchterchens bastelten wir Steckenpferde. Dazu hatte ich  wunderschöne (wie ich fand) Bastelvorlagen aus Pappe besorgt. Die Kinder fanden die zu bastelnden Steckenpferdchen auch ganz toll, nur leider gab es in jeder Packung ein weißes, ein braunes und ein schwarzes Pferdchen. Und natürlich wollte jedes Mädchen am Ende des Tages auf einem weißen Pferdchen davon galoppieren. Es gab mächtig Diskussionbedarf, unleidige Kinder (siehe Top 2) und auch ein paar Tränchen. Sowas mach ich nie mehr. Seither ist immer alles gleich. Gleiche Farbe, gleiche Größe, höchstens die Verzierungen sind variabel!

Ein anderes Mal hatte ich Feen-Zauberstäbe vorbereitet. Ich grundierte jeden Zauberstag am Tag davor mit weißem Lack, damit die Kinder nur noch mit Glitzersticks, Perlenstiften und Glasperlen die Verzierungen darauf zu kleben brauchten. Die Zauberstäbe wurden auch wirklich wunderschön, nur leider waren sie am Ende des Tages nicht trocken. Mehrere Jacken von abholenden Müttern werden heute noch mit schönen, marmorierten Perlenstift-Spuren getragen. Woher sollte ich denn wissen, dass das Zeug so gut hält?

Tipp an die wenig bastelnden Mütter unter euch: Immer vorher das Bastelmaterial testen. Auch wenn ihr viel lieber was anderes machen würdet.

Top 2: Unleidige Kinder

Ob es das eigene Kind ist oder eines der Gast-Kinder: Beim Kindergeburtstag möchte man keine schmollenden, ärgerlichen oder gar weinenden Kinder haben. Es soll bitteschön allen Kindern Spaß machen, das Essen soll lecker sein und die Schatzsuche für alle gleichermaßen spannend.

Das funktioniert natürlich nicht (immer)!

Oder sagen wir mal, das gibts nur selten. Selbst im Indoor Spielplatz, an dem es eigentlich für Kinder alles gibt was das Herz begehrt, gibts immer ein Kind, dem irgendwas nicht passt. Hier mal ein paar Beispiele aus Erfahrung:

  • Es ist in der Halle zu laut, zu leise, zu voll, zu leer
  • Die mitgebrachten Muffins sind zu wenig, schmecken nicht, sind generell doof.
  • Es gibt zu wenig Fanta, bei einem anderen Geburtstag gabs noch ein Eis, können wir noch mehr Marken für den Autoscooter haben?
  • Können wir noch Pommes haben? Ach ne, jetzt haben wir doch keinen Hunger mehr, Pommes sind kalt, Ketchup ist alle.
Kindergeburtstag - alles da?
Zu viel? Zu wenig? Mag ich nicht! Irgendwas ist ja immer.

Tipp: Ruhig bleiben. Ist halt so, man kann es eh nicht ändern. Aber auch am Kindergeburtstag muss man nicht alles erlauben (finde ich).

Top 1: Insekten, Tiere, Unfälle aller Art

Und jetzt kommen wir zu meiner allerliebsten Lieblingskategorie: Insekten, Tiere und Unfälle aller Art!

Wir hatten unter anderem schon einen gebrochenen Arm, erbrechende Partygäste und allerlei Schrammen vom leichteren Stürzen. Aber die Geschichte mit der Wespe topt alles.

Hier ist sie: Meine absolute Nummer 1

Unseren allerersten Kindergeburtstag feierten wir mit fünf ihrer Freundinnen auf einem Grillplatz, ganz in der Nähe unserer damaligen Wohnung. Das Töchterchen wurde fünf, das Söhnchen hatte ich zu dem Zeitpunkt noch ausschließlich im Tragetuch, was die Sache dann nicht gerade einfacher machte.

Geplant waren Kuchen essen, Geschenke auspacken, eine kleine Schatzsuche (die wir akribisch vorbereitet hatten) und anschließend noch Würstchen grillen, über dem dort vorhandenen, offenen Grill.

Kindergeburtstag
Beim Vorbereiten war noch alles gut...

Soweit so schön. Wir kamen an, die Kinder fingen an zu spielen, wir bauten die Kuchentafel auf - und dann fing ausgerechnet meine Tochter am lautestens an zu brüllen. Eine Wespe hatte sie in den Kopf gestochen! Sie war nicht zu beruhigen. Glücklicherweise gab es vor Ort einen Brunnen, wir kühlten und kühlten und kühlten. Aber es war nichts zu machen, unser Kind weinte und schrie und wurde immer blasser. Mein Mann fuhr schlußendlich mit ihr zum Arzt und ich blieb mit der Geburtstagsgesellschaft und dem unleidigen Brüderchen im Tragetuch zurück. Außerdem mit fünf Kindern, die bespaßt werden wollten - und ich hatte grade so überhaupt gar keine Lust mehr auf Kindergeburtstag!

Keine fünf Minuten später schrie das nächste kleine Mädchen. An ihrem langen, braunen Zopf saß die größte Hornisse, die ich in meinem ganzen Leben gesehen hatte. Weil das Mädchen schon selbst versucht hatte das Tier von den Haaren zu lösen, hatte es sie schon zweimal in die Hand gestochen. MIt einem Becher befreite ich das Tier aus den Haaren, das Kind kam mit an den Brunnen, wir kühlten und kühlten und kühlten. Die anderen Mädchen waren inzwischen recht still geworden, denn überall brummte und summten nun schwarz-gelbe Stechtiere.

Wir hatten zu unserem großen Unglück einen Grillplatz mit Hornissen- und Wespennest direkt neben der Grillhütte ausgesucht. Ich rief einigermaßen berunruhigt einige der Mütter an, zwei holten ihre Kinder ab, eine Dritte kam vorbei und nahm den Rest des Nachmittags in die Hand. Sie sorgte dafür, dass eine Stunde später, als meine Tohcter aus der Notfallambulanz zurück kam, noch zwei kleine , jetzt wieder sehr fröhliche Gäste da waren, die mit dem Geburtstagskind noch eine Wurst auf dem Grill grillten. Die Stechtiere ware bei genauerem Hinsehen nur auf der einen Seite des Grillplatzes vorhanden, überall anders war die Luft rein.

Das war unser erster und gleichzeitig wirklich aller-allerschlimmster Kindergeburtstag überhaupt. Seither wird es von Jahr zu Jahr immer besser und inzwischen hab ich einen riesigen Spaß daran, die Geburtstage der Kinder zu organisieren, vorzubereiten und dann auch durch zu führen. 

Tipp dazu: vor dem Geburtstag die Location genau anschauen. Hätten wir das gemacht, hätten wir die Wespen auch gesehen. Von den Hornissen ganz zu schweigen.

Habt ihr auch schon mal so richtig schlimme Kindergeburtstage erlebt? Ich freu mich über eure Kommentare und eure Geschichten. Wir hatten diese Woche übrigens einen ganz tollen, entspannten Kindergeburtstag. Davon erzähl ich euch ein ander Mal .

Eure Carola

Ich freue mich über deinen Kommentar!

  • Die ersten Plätzchen sind fertig und fast schon wieder gegessen. Das #Rezept für die #Nutella-Kekse, mit den schönen Stempeln drauf, ist total einfach.  Morgen findet ihr es bei mir im Blog 😊

#plätzchen #backen #schokocreme #advent #backenmitkindern #instamom #instaxmas
  • Neulich im Bücherladen habe ich diese Leseprobe mitgenommen.  Wer von euch hat #Aventurine schon gelesen? Bei mir landet dieses schöne #Kinderbuch direkt auf der #Wunschliste für meine Tochter!

#kjb #stephanieburgis
#drachenherz #bücherfürkinder #childrensbooks #weihnachtsgeschenk #wunschliste #sub #bookaholic #buchblogger #instabooks #drache #mut #freundlichkeit #schokolade
  • Bei Lovelybooks haben wir an einer neuen Leserunde teilgenommen. "Geheim geht anders" ist der Titel des lustigen Kinderbuchs mit den beiden wuscheligen, blauen Monsterchen und wir haben beim Lesen wirklich viel gelacht.

Im Blog könnt ihr heute die Rezi dazu nachlesen. Viel Spaß dabei!

#geheimgehtanders #lovelybooks #leserunde #kinderbuch #childrensbook #kleineblauemonster #monster #instakids #bookstagram #bookaholic #buchblogger #lesenmitkindern #vorlesen #lesenmachtspaß #momof2
  • Schöne Bücher lesen sich ja leider immer sehr schnell zu Ende. "Weihnachten steht vor der Tür" ist genau so eine schnell-lesige Lieblingsgeschichte.

Das Hauskaterchen wartet auf Weihnachten und kann gar nicht verstehen, was seine Menschen für einen großen Trubel darum machen. Und wann kommt dieser "Weihnachten denn nun endlich?

Wunderschön geschrieben für kleine und große Katzenfans!

#weihnachten #katzenliebe #kinderbuch #cbt #monikafeth #adventszeit #wartenaufweihnachten #lebenmitkindern #bücherfürkinder #vorlesen #buchblogger
  • Ich wünsch euch allen einen schönen 1. Advent!

#advent #weihnachten #nochdreiwochen #weihnachtszeit #adventszeit
  • Die Backsaison ist eröffnet! 😊😊😊 Heute backen wir "Hildabredle" und die Hälfte darf das Söhnchen an die Schulklasse verteilen. Wie heißen diese Plätzchen bei euch? 
#backenmitkindern #weihnachten #advent #plätzchen #hildabredle #marmelade #puderzucker #vorweihnachtszeit #wochenende #momblogger #momof2 #families
  • Es ist #Kinderbuchadvent. Bei mir auf dem Blog hat sich heute das zweite Türchen geöffnet. "Weihnachten zum Selbermachen" heißt dieses tolle Mitmachbuch, von dem ich heute gleich 2 Stück an euch verlosen darf. 
Auf meinem Blog gibts ganz viele weitere Infos zu diesem wirklich vollgepackten Vorweihnachtsbuch. Schaut am Besten gleich mal bei mir vorbei und macht mit :-) bis morgen Abend könnt ihr noch gewinnen.

Danke an Anna von @kinderbuch_detektive.de für die tolle Aktion 😊

Morgen gehts dann weiter bei @luettelotte :-) #weihnachten #weihnachtsbuch #mitmachbuch #silkeschmidt #dtv-junior #kinderbuch #diy #adventszeit #vorweihnachtszeit #100AntiLangeweile #bookaholic #buchblogger #dtv #lebenmitkindern
  • Advent, Advent ein Lichtlein brennt... 🎄 Jeden Tag öffnet sich bei einer anderen Kinderbuchbloggerin ein Türchen mit einem besonderen Kinderbuch, das ihr gewinnen könnt.

Mein erstes Türchen öffnet sich am 2. Dezember. Und darin befindet sich garantiert 100% Anti-Langeweile für die ganze Adventszeit!!! Am Samstag bekommt ihr mehr Infos dazu. Ich bin schon total aufgeregt!!! ✨🎄💫 Um keine der anderen Türchen zu verpassen, folgt schon mal fleissig den anderen Kinderbuchblogs! 👇

@kinderbuch_detektive.de
@kidsandcats.de
@luettelotte
@Papilionis
@corniholmes
@_favola_
@mintundmalve
@kunterbuntes_buecherregal
@thecolorfuljuli
@familienbuecherei
@geschichtenwolkeblog
@letteraturen
(Weitere findet ihr auf Twitter und Facebook). Wir freuen uns auf viele tolle Buchempfehlungen und 24 glückliche Gewinnerinnen oder Gewinner! Auf eine besinnliche Adventszeit! 🎄🌟❄️✨ #advent #adventskalender #verlosung #kinderbücher #bilderbuchliebe #kinderbuchblogs #kinderbuchblogger #bookstagram #instabooks #kinderbrauchenbücher #childhoodunplugged #lebenmitkindern #weihnachten

Instagram

%d Bloggern gefällt das: